Sendung vom 02.05.2021 – „Komplett Gänsehals“

„Straßenschlachten sind so 2009.“ – Olli +++ Herr Schulz ist zurück in Berlin und sofort gestresst, abgekämpft und müde. +++ Herr Böhmermann wird sein Medikament gegen Heuschnupfen nicht empfehlen / nennen. +++ An der Tankstelle hat Olli eine Situation mit einer Masken-Verweigererin erlebt. +++ Die Ausgangssperre in Berlin wird erläutert. +++ Man ist zermürbt von der #allesdichtmachen-Kampagne. In dem Zusammenhang kommt man auf Worte / Floskeln, die man gern verbieten und nicht mehr nutzen wollen würde wie „Narrativ“, „framing“, „Applaus von der falschen Seite“. +++ Das BZ Cover mit Jan Josef Liefers wird angesprochen. (Artikel) +++ Die Emailadresse post@ollischulz.de ist dichtgemacht worden. +++ Männer ab 40 haben im Internet schon alles gesehen. +++ Olli hat South Park Staffel 20 angefangen (und empfiehlt Folge 1). Die Herren sprechen über Animationsserien wie Simpsons, Family Guy, Rick & Morty. +++ Jan hat Maybrit Illner und dann aus Versehen Dieter Nuhr geguckt. +++ „Wenn du was nicht verstehst […], dann informier‘ dich doch einfach! Und wenn du was nicht verstehst, es dich aber so interessiert, dann stimmt was mit dir nicht!“ – Jan +++ Phantomdebatten nerven. +++ „Ganz oft könnte man viele Sachen durch ein gutes Gespräch aushandeln.“ – Olli +++ Quintessenz: Man versteht die Aktion bis heute nicht. (Die Teilnehmer wohl auch nicht komplett.) +++ Es ist die Phase der Pandemie, in der alle auf dem Zahnfleisch gehen. Man vergleicht kurz die heutige Zeit mit dem Anfang der Pandemie. +++ Das Gefühl nach der Impfung, wenn die unterdrückte Sorge, die man in sich begraben hatte, sich auflöst, wird von Jan erklärt. Er wünscht sich / vermutet, dass die Zahl der Impfgegner in den nächsten 2 Monaten rasant fallen wird. +++ Die Infos zu der Impfung werden von Olli angesprochen. Ihn besorgt die Verunsicherung der älteren Leute und der Kommentarschreiber unter Onlineartikeln. +++ Armin Laschet hat Friedrich Merz in sein Team geholt. +++ Herr Böhmermann erklärt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutz. (Die Freiheit endet auch dann, wenn die Freiheit der künftigen Generation beschnitten wird.) Das Urteil wird gelobt, es ist wie eine kleine Revolution. Überhaupt ist jeder Tweet des Bundesverfassungsgerichts wie ein Mic Drop. +++ Jobs, in denen die Grundeinstellung ist, das letzte Wort zu haben: Papst, Richter am Bundesverfassungsgericht, Podcaster. +++ Jan hätte gern ein Jabot wie die Richter dort. Olli würde die Jabots um eigene Stickereien ergänzen, die den Träger beschreiben. (Jans Jabot mit Kroketten). +++ Vor dem Saarland-Urlaub hat Herr Schulz den Müll nicht entsorgt und nun ein Mülltier mit Schiebermütze als Mitbewohner. +++ Markus Lanz wird gelobt. +++ Man vermisst in Talkshows das fehlende Publikum nicht und spricht über eigene und familiäre Talkshowbesuche. +++ Jan war noch nie in einer Talkshow, um seine Meinung zu sagen. Olli war mal bei Stefan Raabs „Absolute Mehrheit“ +++ Das Saarland wird nochmal gelobt. Herr Schulz hat sich da sehr wohlgefühlt. +++ „Oh, ich glaub‘, du bist der schlechteste Therapeut, den man haben kann.“ – Olli über Jan +++ Was macht Michael Wendler aktuell? +++ Hans-Georg Maaßen und dessen Bundestagskandidatur werden angesprochen. +++ Die drei Musketiere der CDU: Laschet, Merz, Maaßen. +++ Der Tweet von Maaßen zu Jans 96 Mio. Dollar Verdienst wird wiederholt. +++ „Auch wenn er sonst wenig Empathie hat für alle Lebewesen auf diesem Planeten, eins kann er: warmherzig vorlesen.“ – Olli +++ Tiere, die’s geschafft haben: „Sammy“ der Kaiman +++ „Wildschweine sind die Werwölfe des Waldes!“ – Jan +++ Hinweis der Moderatoren: Dass Flipper kein Fisch ist, ist bekannt. Wenn dieser ironische Witz zu viel für einen ist: Bitte den Podcast wechseln. +++ Herr Böhmermann möchte festhalten, dass Olli Schulz und Carlo von Tiedemann sich gegenseitig Sprachnachrichten schicken. +++ Man entschuldigt sich; natürlich gibt es Herrn von Tiedemann noch! +++ Jan hofft, dass der Bremer Freimarkt dieses Jahr stattfinden kann. +++ Hans Paetschs‘ Stimme lässt die beiden wieder Kinder werden. (Hörbeispiel) +++ Mit welcher (Hörspiel)-Stimme wachsen Kinder heute auf? +++ Die Stimmen von Christian Brückner (u. a. deutsche Stimme von Robert De Niro) und Otto Sander werden gelobt. +++ Der Kommentar von Ben Becker wird erwähnt. +++ Eine ehemalige Kollegin von Jan hat beim Zivildienst immer den Müll aus dem Auto geschmissen. Herr Schulz kennt dieses Verhalten von früher auch. +++ Gibt’s in Bremen noch den Gelben Sack statt der Wertstofftonnen? (Anm. von Anne: Ja.) +++ Mit leeren Batterien Batteriemännchen im Kindergarten basteln statt Kastanienmännchen. +++ Olli erzählt ab ca. Minute 51:40 eine ernste Geschichte aus seiner Jugend. (Bitte selbst nachhören.) +++ Ernst wird das Thema von Gewalt in Familien und deren Verbreitung/“Akzeptanz“ in der Gesellschaft in der Gesellschaft besprochen. In dem Zusammenhang erzählt Jan von seiner Vergangenheit als Schöffe. +++ Die Verurteilung von Christoph Metzelder wird aufgegriffen. +++ Die Zuspitzung / Verkürzung in den Medien wird der Realität nie / seltenst gerecht. +++ Das Divorce-Trampolin wird erklärt. +++ Jan ist in die Fahrrad-Bubble abgerutscht und entschuldigt sich bei den Fahrrad-Bubble Teilnehmern, über die er sich bisher lustig gemacht hat. +++ Ein Berliner Fahrradaktivist, der Autofahrer aufschreibt, die Busspuren und Fahrradwege zuparken wird erwähnt. „Hätte das nicht geklappt mit der Podcast-Karriere, das wärst du, Jan Böhmermann!“ – Olli +++ Erneut hat Jan einen Unfall angeguckt, weil er Blaulicht gesehen hat. +++ Es gibt Foren mit Tipps, um die Stadt auf die Fahrradunfreundlichkeit hinzuweisen: Vorgänge! Vorgänge! Vorgänge produzieren! +++ Europas bester Autofahrer (Olli) hat trotz Punktabbau in Flensburg nur noch einen Punkt frei. +++ Man erinnert sich an eine gemeinsame Autofahrt mit Matthias Brandt, bei der man auch Gunter Gabriel traf. +++ Olli liest aktuell das neue Buch von Herrn Brandt, „Blackbird*“. +++ Noch eine Folge ZDF Magazin Royale bis Jan den Sommer Hacky Sack spielend in Berlin verbringen kann. +++ Elon Musk wird kurz angesprochen. +++ Ollis Buchtipp: Rob Halford: „Ich bekenne – Die Autobiographie des Sängers von Judas Priest*“ +++ Jans Buchtipps: Nicole Diekmann: „Die Shitstorm-Republik*“ und Sophie Passmann: „Komplett Gänsehaut*“ +++ Das letzte Zeit-Cover „Der Einspruch der Künstler“ wird von Jan angesprochen: „So geil ist die Liefers Story nicht. Ich weiß, das klickt und das verkauft gut […] aber ist eigentlich komplett überflüssig.“ +++ Jan und Olli wurden noch nie gecancelt. Aber gekitzelt. +++ Foto: note thanun via Unsplash.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s