21.04.2021 – #Boomercringe 16

Das Madsen Intro eröffnet die Mittwochsfolge. +++ Jan begrüßt. Olli sieht aufgrund der Aufzeichnungssituation (Dienstagvormittag) aus wie Albert Einstein (sagt Jan) +++ Es wurden wieder einige „Querdenker“ von einem AfD-Mitglied in den Bundestag geschleust. +++ Beschlossen und verkündet: Die Folgennummern der #Boomercringe Ausgaben werden an die Kalenderwochen angeglichen. +++ Herr Böhmermann rekapituliert den „spektakulären“ Montag für Herrn Schulz: Von den Grünen wird Frau Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin aufgestellt. Man ist sich einig, dass die friedliche Einigung der Führungsspitze der Grünen und Robert Habecks Entscheidung, Frau Baerbock den Vortritt in der Kandidatur zu lassen, Respekt verdient. +++ Die Kanzlerkandidatenfrage in der Union wird besprochen. +++ „Markus Söder, der Mann, der einen ähnlichen Aufwand für seine Fastnachtskostüme bringt wie Heidi Klum bei Halloween […]“ – Jan +++ Die anstehende Bundesvorstandssitzung der Union wird nochmal angesprochen. +++ Olaf Scholz und Christian Lindner werden kurz erwähnt. +++ „Meinst du; wird er [Christian Lindner] wieder einen Wahlkampf auf Optik fahren oder reicht ihm das dieses Mal nicht?“ „Optik!“ +++ Olli hat auf Markus Söder als Kanzlerkandidat spekuliert. +++ Man bemängelt, dass in der Politik so schnell vergessen wird. Der Korruptionsskandal der CDU läuft aktuell noch, wird aber kaum noch beachtet. +++ Jan empfiehlt die Doku-Serie „Charité intensiv“ in der ARD Mediathek. +++ Der Zusammenhang zwischen Impfung und Inzidenz wird erklärt. +++ Am Sonntag haben sich die Herren in Hamburg bei Dittsche getroffen. +++ Die Ausgangssperren in Hamburg und Köln werden angesprochen. „In Berlin würden die das nie durchsetzen können.“ – Olli +++ „Köln lebt durch Menschen, nicht durch Architektur oder ein schönes Stadtbild.“ – Jan +++ Herr Böhmermann leidet im Home-Office, weil das ursprüngliche, spaßige Zusammenarbeiten im Team fehlt. +++ Man freut sich, dass Bjarne Mädel den beiden je ein vierblättriges Kleeblatt als Glücksbringer geschenkt hat. +++ Jans angenehme Gedanken zum Ende: Dass sich der Populismus des Markus Söder nicht durchgesetzt hat und dass es möglich ist, dass eine 40-Jährige Frau als Kanzlerkandidatin aufgestellt wird und eine reelle Chance hat. +++ Fest & Flauschig ist überparteilich: „Wir drücken allen die Daumen und hassen und lieben alle gleichermaßen.“ – Jan +++ Herrn Olaf Scholz wird ein Elvis-mäßiges Comeback prophezeit. +++ Was erwartet uns in den nächsten Wochen in Sachen Christian Lindners Optik? +++ Nikki Lauda wird kurz erwähnt und dazu Ollis Lieblings-Malle-Song. +++ Nachtrag, weil Jan nicht sexistisch sein wollte: Markus Söder und Armin Laschet sind auch Väter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s