Sendung vom 26.01.2020 – Lass die Knoten platzen (Episode 157)

Intro: „Baby, mach‘ sie an, die Bluetoothbox.“ +++ Jan war mal wieder in den USA und ruft das „Jahr der gelösten Knoten“ aus. +++ Man erwähnt Galileo Big Pictures, Aiman Abdallah, Joe Kelly [Wiki; und sein neues Buch*], Dr. Oetker Seelenwärmer*, Vince Ebert [Wiki], den Comdey Cellar und das One World Trade Center [Wiki]. +++ Jan bezeichnet New York als seinen „Seelenort“, Oli war dort zuletzt im Oktober. +++ Der Imbiss Berlin Döner in NYC wird erwähnt. +++ Fynn Kliemann [Wiki] bringt in kürze seine zweite Platte heraus. +++ Olli war mal wieder auf dem Hausboot und erzählt anschließend von einem „Fanerlebnis“ in einer Saunalandschaft. +++ Spotify hat in NYC neue Büroräume bezogen. Angeblich ist „Fest & Flauschig“ mittlerweile eine Vorlage für viele andere Spotifypodcasts in anderen Ländern. +++ Herr Schulz lästert über den Vegesacker Jungen, was Jan nicht so stehenlassen kann. +++ Man spricht über die News der letzten Wochen: Lena & Mark Forster sind ein Paar [MoPo], Wendlers Laura war im Playboy [Focus], Mary Roos hat ihre Karriere beendet [mdr; auch die Rapper Sookee & Ufo], Meghan & Harry sind keine „königlichen Hoheiten“ mehr [SpOn]. +++ Der Cats-Film [YouTube], das Musical Hadestown [Wiki] werden erwähnt. +++ Olli trauert Scherzanrufen hinterher und man tauscht sich über die Bundespost [Wiki] aus, die einst auch für Telefone zuständig war. +++ Jan wollte als Kind nie an die frische Luft und man diskutiert die privaten Fotos vom Wendler auf Twitter [Welt] und Lars Eidingers Werbekampagne [SpOn]. +++ Man ist sich einig, daß bei Leonardo DICaprio und Brad Pitt der Lack ab ist, aber „Once Upon a Time in Hollywood“ [Wiki, kann man sich hier* ansehen] ein guter Film ist. +++ Herr Böhmermann erklärt den Christoph Walz [Wiki] – Trick bei Interviews. +++ Jan ist sich sicher, daß Trump wiedergewählt wird. +++ Terry Jones [SpOn] und Olifr M. Guz, der Frontmann der Aeronauten [Wiki], sind verstorben. +++  Man kritisiert Schlagertexte die Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen propagieren, etwa von Roland Kaiser („Blutjunges Blut„) und Udo Lindenberg („14 oder 40„). +++ Jan empfiehlt Nikki Glaser auf Netflix. +++ Erst im Oktober wird Jan wieder im TV zu sehen sein. +++ „Ich habe keine natürlichen Feinde.“ – Oli +++ Man hat zu Weihnachten mehr als 50.000€ an Spenden eingesammelt. +++ Jan empfiehlt den Twitter-Account vom Ausschwitz Memorial und war im „Museum for Jewish Heritage“ in New York. +++ Der Bremer hat die Comic-Version des Tagebuchs der Anne Frank von Ari Folmann* für seine Kinder gekauft. +++ Man erwähnt Yad Vashem [Wiki], Stolpersteine [Wiki], Django Reinhardt [Wiki], die Doku „Hunde, die besten Freunde des Menschen“ [YouTube]. +++ Oli hat wieder einen Hund. Er hört auf den Namen Juri. +++ „Ich hasse Hundebesitzer […].“ – Oli +++ Herr Schulz‘ Vorschlag für den Sendungstitel war „Ich kann den Schmerz nicht mehr spüren“. +++ Jan hat vor dem Rockefeller Center [Wiki] mit Fred Armisen [Wiki] auf deutsch gesprochen. +++ Man verabschiedet sich mit den Worten: „Tschüss, bis Mittwoch“. +++ Foto: Max Saeling via Unsplash.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s