Sendung vom 14.06.2021 – „Die Sendung mit der weißen Hose“

Heute gibt es das stinknormale Intro, allerdings fast ausgespielt. +++ „Da sind wir Masterminds, wenn es darum geht mit unserer Geschäftsideen Kohle einzusacken.“ – Olli +++ Der Sommer ist da und Herr Schulz war im See schwimmen. +++ Friends sind zurück und auch 21 Jump Street und die Hundehaftpflichtversicherung wird erwähnt. +++ Man diskutiert über Lebensmittelmotten und Jans kommender Kochshow. +++ Jan macht (Anti-)Werbung für die „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft„. +++ Olli erzählt von Helmut Berger und dessen weißer Hose und über Campari und Schildläuse. +++ Jan mag die Sommereditionen diverser Schokoladensorten nicht. +++ Olli war bei Maischberger. +++ Ton, Steine, Scherben sind auf Tour. +++ Bayrische Randgebiete, Twitch und die Fußball EM werden erwähnt. ++ Lt. Olli und Tommy Wosch besitzt Didi Hallervorden eine Insel in Frankreich. +++ In Barmbeck ist ein Haus explodiert. Man spricht über die „Morrissey“-Folge bei den Simpsons. +++ Olli erwähnt die Doku „The importance of being Morrissey„. +++ Jan trägt jetzt einen Fahrradhelm. +++ Es folgt der Aufruf an die männliche Hörerschaft zur Hodenkrebsvorsorge zu gehen! +++ Jan mag keine Klöße und Olli war ein Schlüsselkind mit Miraculikochkünsten. +++ Jan gibt den Tipp, öffentlichen Disput nicht privat fortzuführen. +++ Gestern wäre Anne Frank 92. Jahre alt geworden. Jan empfiehlt das Hörbuch mit Fritzi Haberland. +++ Foto: Olhar Angolano via Unsplash.

Sendung vom 16.05.2021 – „Party im Grill“

Jan und Olli treffen sich vorm Grill Royal in Berlin zur Jubiläumsparty. Aber man mag nicht und schwänzt. „Ich hab‘ gesagt wir machen das wie immer!“ – „Ach so, also du fährst dann zu dir nach Hause, ich fahr‘ zu mir nach Hause und wir nehmen das einfach auf.“ – „So und nicht anders“. +++ Das Ska-Intro von „The Busters“ eröffnet die 325. Folge zum 5-jährigen Jubiläum von Fest & Flauschig. +++ Heute sind wir alle Geburtstagskinder! +++ Man ist Fan von The Busters und bedankt sich ganz herzlich. +++ Olli sieht frisch aus und auch Jan sieht jetzt besser aus als mit 22. +++ Alte Seemannsweisheit: Vegesacker don’t crack. +++ Haarteile und (Botox-)Spritzen im Alter werden besprochen. Jans Ziel: Verwelken vor den Augen aller. +++ „Jeans ist ‘ne echte Macht.“ – Olli +++ Die Herren besprechen Jeans, Hüte, Boots und Turnschuhe. Und Flecken auf Jeans. +++ „Was man nicht verbergen kann, das muss man betonen.“ – Jan +++ Italienische Restaurants. +++ Sebastian Kurz wird kurz erwähnt. +++ Der Podcast hat die Amtszeit von Donald Trump überlebt. +++ „Ich lieb‘ ja meinen Hund, ne? Aber Katze ist echt schlauer.“ – Olli +++ Herr Schulz hätte auch gern einen Papageien. +++ Das Alter und der Verfall. +++ Einige der alten Fußballstars wie Mario Basler und Effenberg und einige neue Fußballstars werden erwähnt. +++ Olli freut sich, dass der HSV unter Horst Hrubesch direkt gewonnen hat und ist wieder Feuer und Flamme. +++ Buchempfehlungen der beiden: Olli: Mats Schönauer und Moritz Tschermak – Ohne Rücksicht auf Verluste – Wie BILD mit Angst und Hass die Gesellschaft spaltet. Jan: Yassin Musharbash – Russische Botschaften +++ Olli ist ein Fan von John Belushi und empfiehlt die Doku über ihn: Belushi (iTunes Link) +++ Man mag Guido Maria Kretschmer sehr. +++ Jan würde gern Harald Glööckler mal in die Sendung einladen. +++ Erinnerungen an Urlaubserlebnisse als Kinder werden erzählt. Mit Statuen, Timesharing, Chicken George und Hasch-Dealern in Lissabon. +++ Die alten SNL Stars werden besprochen. Jan hat die Bühne / das Studio im Rockefeller Center mal besucht. +++ Herr Schulz berichtigt sich: Das Charity Konzert All Hands on Deck findet am 22.05.2021 auf dem Hausboot statt – moderiert von Steven Gätjen. +++ „Die [Himmelsscheibe von Nebra] soll sich mal nicht so aufspielen!“ – Jan +++  Die beiden sind große Fans von Linda Zervakis. +++ Guter Wille, gemischt mit Gehässigkeit: Jans Gefühle gegenüber Olaf Scholz. +++ Jenke von Wilmsdorfs Schönheits-OP Doku wird erwähnt. +++ Herr Böhmermann erwähnt noch den Feiertag zum Kriegsende (8. Mai) und dankt Russland für die Befreiung. +++ Als Hintergrundgeschichte zu einem Song erzählt Jan von einer früheren Liebe. +++  Man denkt oft an Arno Dübel. +++ Herr Schulz hat 1988 ein Schülerpraktikum beim  NDR gemacht, Herr Böhmermanns erstes Medienpraktikum war bei Radio Bremen, 1995. +++ Die alte Garde von Programmchefs. +++ Fritz Pleitgen und Frederik Pleitgen werden erwähnt. +++ Snackbox Olli und Snackbox Jan. +++ Ein endloser Strudel aus Süß und Salzig. +++ Die Gebrüder Bahlsen und deren Zerwürfnis in den 90ern werden erwähnt. +++ Mit einer Snackparty gegen den Krieg. +++ Jan und Olli kriegen kein Geld für Werbung. Wenn sie über Produkte reden, dann nur weil sie die Produkte gern mögen (oder gar nicht mögen). +++ Es folgt „Die Großen Fünf“ – Dinge, die in die Snackbox rein müssen. (Ab Minute 57 etwa). +++ Unter anderem mit: Salzstangen als Verbindungsstück zwischen anderen Snacks. Tränen wenn man Milka Joghurt (wieder-)entdeckt. Großes Blutbild. +++ Corned Beef: Ein Hardcore Lebensmittel. +++ Was ist aus der Jan Josef Liefers Geschichte geworden? +++ Wie ist das mit Who wants to live forever von Queen? Wer singt warum welche Strophe? +++ Christian Lindner wurde mit 93 % als FDP-Chef bestätigt. +++ „Fucking Joe Rogan, ehrlich.“ +++ Die Großen Fünf kann man hier nachschlagen. (auch rechts in der Sidebar) +++ Foto: Tobias via Unsplash.

12.05.2021 – #Boomercringe 19

Das Intro von Lennard Bensch eröffnet und wir werden international auf Englisch begrüßt. +++ Der Podcast von Roe Rogan wird besprochen. Olli: „Ich glaub‘ 1 zu 1 ohne Messer mach ich den fertig.“ Aber: Gewalt ist schei*e! +++ Olli berichtet vom Katzentransport nach Berlin und dem psychologischen Krieg zwischen Kugel (Katze) und Juri (Hund). +++ Jan beichtet seinen (weit verbreiteten) Kindheitsirrglauben, dass alle Katzen weiblich und alle Hunde männlich und von der gleichen Spezies seien. +++ Herr Schulz hätte früher Besamungstechniker für Puten werden können. +++ Gibt es eine Kreuzung zwischen Hund & Katze? (Anmerkung: Nein, das Erbgut ist zu verschieden.) +++ Hardys Zauberkasten wird angeteasert. +++ Jan empfiehlt die „Ehrlich Brothers Magic School“ auf TVNow und die Neuauflage von TKKG, TKKG Junior +++ Bei einer der kommenden TKKG Folgen wird ein Bösewicht-Pärchen von Olli und Nora Tschirner gesprochen. Er hat auch Heikedine Körting kennenlernen dürfen. +++ Warnhinweis im Podcast? +++ Am Sonntag wird das 5-jährige Jubiläum gefeiert. (1 Podcastjahr entspricht 7 Hundejahren.) +++ Es folgt eine Geschichte aus Saarbrücken: der Dorfverrückte. +++ Was passierte an Himmelfahrt? Ist Jesus mit dem Bollerwagen oder beim Boßeln verunglückt? +++ Die beiden Herren können auswendig „Jesus“ von den Doofen singen. +++ Janis und Ollis Jesus Corner wird gepitcht. +++ Dudu und Herbie werden erwähnt. +++ Jan hat Mitleid mit Armin „Onkelkanzler“ Laschet, der bei Anne Will von Luisa Neubauer „fertig gemacht“ wurde. +++ Man möchte die jungen Leute mit neuen Jesus Geschichten begeistern. +++ Campino, Kuddel, Breiti & Wölki. IT im Vatikankeller und Kardinal Sperma-Willi. +++ Für Sonntag: Bitte schön anziehen und Fotos an Jan und Olli schicken. +++ „Wir sind wie TKKG früher“ – Olli

Sendung vom 09.05.2021 – „Danke für alles!“

Das Intro von Ole und seinen Kindern eröffnet. +++ Die Vorbereitungen für die große Jubiläumssendung nächsten Sonntag laufen. +++ Olli ist wieder im Saarland und nicht vorbereitet, weil Jan die Aufnahme vorverlegt hat. +++ Die Nachbesprechung zur Sendung besteht bei Olli aus dem Gucken von YouTube Videos. +++ Mental Hospital Spotify. +++ Aktuell liest Herr Schulz ein Buch über Napoleon. „Verbannung ist ja gar nicht mehr angesagt“. +++ Jan referiert über das Musical Hamilton und den (so findet er) viel nachhaltigeren Charakter Aaron Burr. +++ Man bespricht die Todesstrafe. +++ Jan befindet sich offenbar in seinem Büro und findet Ablage. Die Herren danken für ein Kochbuch und Sebastian Kuhn für die tollen Tassen und großartigen Videos. +++ Herr Schulz möchte bitte keine selbstgemachten Sachen geschickt bekommen, die isst er nicht. Jan gibt sowas auch nur an das Team weiter. +++ Olli hat Crunchips mit Wasabi und Mayonnaise probiert, die waren nicht gut. +++ Die Snackkultur sollte ein großes Dossier in der ZEIT bekommen, weil Snacks im Bürgertum angekommen und gesellschaftsfähig geworden sind. +++ Jan zieht den Vergleich von Wasabi im japanischen Raum zur Senfverbreitung im europäischen Raum. +++ Die Verbindung zwischen den beiden ist schlecht, man hört nur Jan für einige Zeit. +++ Jan hat eine Zeichnung von Christoph Hoppenbrock in seinem Büro. (siehe hier fürs Video und hier fürs Bild +++ Man ist betroffen vom Tod von Jahn Hahn. +++ Herr Böhmermann ist noch immer zuversichtlich, dass sich die Impfgegner von der Euphorie der Geimpften anstecken (haha) lassen. +++ Herr Schulz zweifelt daran aufgrund persönlicher Erlebnisse. +++ Die Debatte um Lockerungen für Geimpfte wird besprochen. +++ Deutschland hat für Olli das Image des durchstrukturierten, geordneten Landes verloren. +++ Was ist mit Donald Trump? – Kommt er zurück? Was macht der? +++ „Wenn das [die Corona Pandemie] vorbei ist, dann ist auch wirklich Feierabend!“ – Olli (über seine Unlust nach der Pandemie alles in Jahresrückblicken und Aufarbeitungen nochmal zu durchleben) +++ Die Spanische Grippe Pandemie ist komplett aus dem Bewusstsein der Leute verschwunden bis zu dieser Pandemie. +++ Jan erinnert sich, dass er als Jugendlicher mal einen Bunker aus dem Kalten Krieg besichtigt hat. Diese Infrastruktur ist noch vorhanden – so sollte es auch mit Pandemie Vorkehrungen sein. +++ „Wenn ihr die Impfung nicht habt und die Impfgegner haben Recht und alle anderen [die Geimpften] sterben, in der Welt willst du ja wirklich auch nicht leben“ – Olli (macht Mut für alle Impfzweifler) +++ Herr Schulz spielt (hoffentlich) im September in Papenburg. Die Papenburger Meyer Werft wird erwähnt. +++ Kreuzfahrtlinie „Masturbation in the sun“ +++ Über den Sommer wird sich Jan auf seine Ziegenzucht / Fetaproduktion in Brandenburg zurückziehen. +++ Rehe können den Fame nicht handeln. „Kein Bock auf die Scheiße“. +++ Bremen Vier wird Olli interviewen. +++ Es gibt Neuigkeiten vom Hausboot: Am 22.05.21 wird ein Charity Konzert stattfinden. +++ Live Aid war Ollis Rock Erweckung. +++ Sonderausgaben / Jubiläumsveröffentlichungen von alten Platten werden nur für so nostalgische A**löcher gemacht. „Und ich kann einen Typen, der drauf reinfällt und sich das alles kauft, und das bin ich.“ – Olli +++ Das Auftunen von Star Wars Lichtschwertern interessiert einen Freund von Olli. Infos bitte aber an Olli. Jan hat Probleme mit dem Konzept Lichtschwert. +++ Flugtaxis: warum sind die noch nicht fertig? +++ Herr Schulz befindet sich im Saarland, weil er eine Katze adoptiert hat. Man bespricht die Eingewöhnung der Katze in Berlin. +++ Olli möchte nicht unbedingt Nachrichten / Kommentare von all den Tierfreunden bekommen. +++ Jan ist froh, dass er im Tiergame nicht mitspielt. „Manchmal bin ich auch neidisch, dass du überhaupt keine Gefühle hast für Lebewesen außer jetzt vielleicht die engsten Vertrauten“ – Olli über Jan +++ Graubrot Trauma +++ Herr Schulz ist aufgrund der Promizuzüge besorgt um Hamburg. „Das kann dir mit Bremen nicht passieren, Jan.“ +++ „Bremer sind bescheiden nach außen hin aber innen drin wissen sie: Sie sind die Allerbesten.“ – Jan +++ Gilt ein Hausboot als Immobilie? Wie ist das steuerrechtlich? Infos bitte an Jan. +++ Der Tod und das Finanzamt geht immer weiter. +++ „Kann das ‘ne Podcast-Katze werden, Jan?“ +++ Olli möchte abgefahrene Tiere für die „Tiere, die’s geschafft haben“ Kategorie. +++ Zuletzt erzählt Olli noch von seiner ersten Sendung von 40 Jahren mit seinem ersten besten Freund. +++ „Man muss versuchen die Welt zusammen zu halten – und wenn’s nur in ‘nem Podcast ist.“ – „Ein schöner Satz.“ +++ Foto: Nicholas Bartos via Unsplash.

05.05.2021 – #Boomercringe 18

Das französische Intro stammt von Annie Mondegreen. +++ Entspannt wird man mit französischen Einschlag von Olivier und Jean begrüßt. +++ Jan isst begeistert einen Kartoffelsalat mit Radicchio und Honig-Senf-Dressing. +++ Der Reibekuchen Foodtruck von Willy Herren ist abgebrannt. +++ Olli erwähnt den Reibekuchen Laden am Herrmannplatz in Berlin (Puffer-Imbiss). +++ Ausführlich werden von den beiden Gourmets Gyros, Pommes beim Griechen und die Namensvielfalt von griechischen Restaurants diskutiert. Die Empfehlungen: Olli: Corfu Grill in Hamburg. Jan: 1. Restaurant Olympia in Bremen 2. Der „beste Bäcker östlich von Frankreich“ (Jan): Joona’s Brotbude in Bremen 3. Akropolis in Bremen +++ Die eigenen kulinarischen Vorlieben und Experimentierscheu beim Essen werden aufgegriffen. +++ „Wenn ich eine Sachen gefunden hab‘ beim Essen, die ich richtig gerne mag; dann ess‘ ich die auch so lange bis ich sie nicht mehr essen kann.“ -Jan (mit Beispiel Milchgeister) +++ Restauranttreue für Jan: „Wie so’n Onkelz-Fan: Treu bis zum Tod.“ +++ Olli vergleicht das Überfressen mit dem Überhören von Musik. +++ Coldplays musikalische Entwicklung wird erläutert. +++ Milva ist gestorben. Man bespricht ihr Werk und generell die Vererbung von Musikgeschmack in der Familie. +++ Über Reggae kommt man zu Dreads. Olli ist sich sicher, dass Katja Riemann mal Dreads hatte. +++ Herr Böhmermann überlegt, ob er sich tätowieren lassen sollte. Er erinnert sich, dass er mal Torsten von den Beatsteaks in seiner Sendung tätowiert hat und ihm das gefallen hat. +++ Gargamel oder Franz Gans als Tattoo? +++ Aufruf: Wer Franz Gans schon länger als Tattoo hat, möge bitte ein Bild schicken. (Aber bitte nicht neu stechen lassen!) +++ Herr Böhmermann überspitzt das Urheberrecht bei Tattoos. +++ Horst „Kopfballungeheuer“ Hrubesch ist jetzt Trainer des HSV. Falls es nichts wird: Herr Schulz bietet sich als Online-Trainer für den HSV an. +++ Jan vermutet, dass Markus Söder noch Kanzlerkandidat werden könnte vor der Wahl. Es folgt die Verlesung eines seiner Tweets und eine Theorie zu internen Zusammenhängen in der CDU. +++ Kurzer Callback zu Kaiman Sammy. +++ „Wenn’s im Schritt zwickt, weil der Spagat zu groß ist, dann gibt sie [die CDU] einfach anderen die Schuld. – Jan (über die Fähigkeit der CDU, Menschen aus den politischen Spektren „zusammenzubringen“) +++ Man spekuliert über die Wahlkampfstrategie von Olaf Scholz. Mit Olivia Jones und ihrem Drag Queen Empire als Unterstützung? Volltätowiert? Als Drag Queen? Mit Dreads? +++ Volker Beck und die Gesetzesänderung zur Öffnung der Ehe werden erwähnt. +++ Jan wendet sich an die CDU: Er findet es gut, wenn der CDU Generalsekretär selbst Memes baut und bei Twitter postet. +++ Herr Schulz möchte, dass „Urlaub im Rollstuhl“ bei Spotify zugefügt wird. +++ Faszination Kalenderwoche. +++ Die Herren bestätigen, dass sich immer ausführlich und umfangreich auf die Sonntagsfolge vorbereitet wird. +++ Die Großen 5 Gegenstände, für die es keinen richtigen Platz in der Wohnung gibt (ab Minute ca. Minute 37). U. a. mit: „Never believe the Schokobrunnen-Verpackung!“ und „Seit ich Vasen hab‘, krieg ich keine Blumen mehr.“ Papas Piratenkiste. Jans persönliche Beziehung zu einer Tupperschüssel. +++ Joe Rogan wird kurz erwähnt und vielleicht am Sonntag besprochen. +++ ESC Zweikanalton: Peter Urban auf einem, Jan und Olli auf dem anderen Kanal. +++ Sonntag: 5 Jahre Fest & Flauschig bei Spotify. +++ Franz Gans

Sendung vom 02.05.2021 – „Komplett Gänsehals“

„Straßenschlachten sind so 2009.“ – Olli +++ Herr Schulz ist zurück in Berlin und sofort gestresst, abgekämpft und müde. +++ Herr Böhmermann wird sein Medikament gegen Heuschnupfen nicht empfehlen / nennen. +++ An der Tankstelle hat Olli eine Situation mit einer Masken-Verweigererin erlebt. +++ Die Ausgangssperre in Berlin wird erläutert. +++ Man ist zermürbt von der #allesdichtmachen-Kampagne. In dem Zusammenhang kommt man auf Worte / Floskeln, die man gern verbieten und nicht mehr nutzen wollen würde wie „Narrativ“, „framing“, „Applaus von der falschen Seite“. +++ Das BZ Cover mit Jan Josef Liefers wird angesprochen. (Artikel) +++ Die Emailadresse post@ollischulz.de ist dichtgemacht worden. +++ Männer ab 40 haben im Internet schon alles gesehen. +++ Olli hat South Park Staffel 20 angefangen (und empfiehlt Folge 1). Die Herren sprechen über Animationsserien wie Simpsons, Family Guy, Rick & Morty. +++ Jan hat Maybrit Illner und dann aus Versehen Dieter Nuhr geguckt. +++ „Wenn du was nicht verstehst […], dann informier‘ dich doch einfach! Und wenn du was nicht verstehst, es dich aber so interessiert, dann stimmt was mit dir nicht!“ – Jan +++ Phantomdebatten nerven. +++ „Ganz oft könnte man viele Sachen durch ein gutes Gespräch aushandeln.“ – Olli +++ Quintessenz: Man versteht die Aktion bis heute nicht. (Die Teilnehmer wohl auch nicht komplett.) +++ Es ist die Phase der Pandemie, in der alle auf dem Zahnfleisch gehen. Man vergleicht kurz die heutige Zeit mit dem Anfang der Pandemie. +++ Das Gefühl nach der Impfung, wenn die unterdrückte Sorge, die man in sich begraben hatte, sich auflöst, wird von Jan erklärt. Er wünscht sich / vermutet, dass die Zahl der Impfgegner in den nächsten 2 Monaten rasant fallen wird. +++ Die Infos zu der Impfung werden von Olli angesprochen. Ihn besorgt die Verunsicherung der älteren Leute und der Kommentarschreiber unter Onlineartikeln. +++ Armin Laschet hat Friedrich Merz in sein Team geholt. +++ Herr Böhmermann erklärt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Klimaschutz. (Die Freiheit endet auch dann, wenn die Freiheit der künftigen Generation beschnitten wird.) Das Urteil wird gelobt, es ist wie eine kleine Revolution. Überhaupt ist jeder Tweet des Bundesverfassungsgerichts wie ein Mic Drop. +++ Jobs, in denen die Grundeinstellung ist, das letzte Wort zu haben: Papst, Richter am Bundesverfassungsgericht, Podcaster. +++ Jan hätte gern ein Jabot wie die Richter dort. Olli würde die Jabots um eigene Stickereien ergänzen, die den Träger beschreiben. (Jans Jabot mit Kroketten). +++ Vor dem Saarland-Urlaub hat Herr Schulz den Müll nicht entsorgt und nun ein Mülltier mit Schiebermütze als Mitbewohner. +++ Markus Lanz wird gelobt. +++ Man vermisst in Talkshows das fehlende Publikum nicht und spricht über eigene und familiäre Talkshowbesuche. +++ Jan war noch nie in einer Talkshow, um seine Meinung zu sagen. Olli war mal bei Stefan Raabs „Absolute Mehrheit“ +++ Das Saarland wird nochmal gelobt. Herr Schulz hat sich da sehr wohlgefühlt. +++ „Oh, ich glaub‘, du bist der schlechteste Therapeut, den man haben kann.“ – Olli über Jan +++ Was macht Michael Wendler aktuell? +++ Hans-Georg Maaßen und dessen Bundestagskandidatur werden angesprochen. +++ Die drei Musketiere der CDU: Laschet, Merz, Maaßen. +++ Der Tweet von Maaßen zu Jans 96 Mio. Dollar Verdienst wird wiederholt. +++ „Auch wenn er sonst wenig Empathie hat für alle Lebewesen auf diesem Planeten, eins kann er: warmherzig vorlesen.“ – Olli +++ Tiere, die’s geschafft haben: „Sammy“ der Kaiman +++ „Wildschweine sind die Werwölfe des Waldes!“ – Jan +++ Hinweis der Moderatoren: Dass Flipper kein Fisch ist, ist bekannt. Wenn dieser ironische Witz zu viel für einen ist: Bitte den Podcast wechseln. +++ Herr Böhmermann möchte festhalten, dass Olli Schulz und Carlo von Tiedemann sich gegenseitig Sprachnachrichten schicken. +++ Man entschuldigt sich; natürlich gibt es Herrn von Tiedemann noch! +++ Jan hofft, dass der Bremer Freimarkt dieses Jahr stattfinden kann. +++ Hans Paetschs‘ Stimme lässt die beiden wieder Kinder werden. (Hörbeispiel) +++ Mit welcher (Hörspiel)-Stimme wachsen Kinder heute auf? +++ Die Stimmen von Christian Brückner (u. a. deutsche Stimme von Robert De Niro) und Otto Sander werden gelobt. +++ Der Kommentar von Ben Becker wird erwähnt. +++ Eine ehemalige Kollegin von Jan hat beim Zivildienst immer den Müll aus dem Auto geschmissen. Herr Schulz kennt dieses Verhalten von früher auch. +++ Gibt’s in Bremen noch den Gelben Sack statt der Wertstofftonnen? (Anm. von Anne: Ja.) +++ Mit leeren Batterien Batteriemännchen im Kindergarten basteln statt Kastanienmännchen. +++ Olli erzählt ab ca. Minute 51:40 eine ernste Geschichte aus seiner Jugend. (Bitte selbst nachhören.) +++ Ernst wird das Thema von Gewalt in Familien und deren Verbreitung/“Akzeptanz“ in der Gesellschaft in der Gesellschaft besprochen. In dem Zusammenhang erzählt Jan von seiner Vergangenheit als Schöffe. +++ Die Verurteilung von Christoph Metzelder wird aufgegriffen. +++ Die Zuspitzung / Verkürzung in den Medien wird der Realität nie / seltenst gerecht. +++ Das Divorce-Trampolin wird erklärt. +++ Jan ist in die Fahrrad-Bubble abgerutscht und entschuldigt sich bei den Fahrrad-Bubble Teilnehmern, über die er sich bisher lustig gemacht hat. +++ Ein Berliner Fahrradaktivist, der Autofahrer aufschreibt, die Busspuren und Fahrradwege zuparken wird erwähnt. „Hätte das nicht geklappt mit der Podcast-Karriere, das wärst du, Jan Böhmermann!“ – Olli +++ Erneut hat Jan einen Unfall angeguckt, weil er Blaulicht gesehen hat. +++ Es gibt Foren mit Tipps, um die Stadt auf die Fahrradunfreundlichkeit hinzuweisen: Vorgänge! Vorgänge! Vorgänge produzieren! +++ Europas bester Autofahrer (Olli) hat trotz Punktabbau in Flensburg nur noch einen Punkt frei. +++ Man erinnert sich an eine gemeinsame Autofahrt mit Matthias Brandt, bei der man auch Gunter Gabriel traf. +++ Olli liest aktuell das neue Buch von Herrn Brandt, „Blackbird*“. +++ Noch eine Folge ZDF Magazin Royale bis Jan den Sommer Hacky Sack spielend in Berlin verbringen kann. +++ Elon Musk wird kurz angesprochen. +++ Ollis Buchtipp: Rob Halford: „Ich bekenne – Die Autobiographie des Sängers von Judas Priest*“ +++ Jans Buchtipps: Nicole Diekmann: „Die Shitstorm-Republik*“ und Sophie Passmann: „Komplett Gänsehaut*“ +++ Das letzte Zeit-Cover „Der Einspruch der Künstler“ wird von Jan angesprochen: „So geil ist die Liefers Story nicht. Ich weiß, das klickt und das verkauft gut […] aber ist eigentlich komplett überflüssig.“ +++ Jan und Olli wurden noch nie gecancelt. Aber gekitzelt. +++ Foto: note thanun via Unsplash.

28.04.2021 – #Boomercringe 17

Das Intro von Short Tragedy eröffnet die Sendung. +++ Olli befindet sich noch immer im Saarland und ist begeistert und erholt sich gut. Jan erklärt seine „Abneigung“ gegen das Saarland. +++ Geschäftsöffnungszeiten auf dem Dorf weichen stark von denen in Städten ab. +++ Die Ausgangssperre in Berlin wird kurz angeschnitten. +++ Olli wurde direkt erkannt als er im Saarland ankam. +++ Ben Becker wird kurz erwähnt. +++ Herr Schulz hat wie versprochen das „SEX“-Buch von Madonna verlost. +++ Fest & Flauschig ist im Mai 5 Jahre bei Spotify. Die Herren erinnern sich nostalgisch an die erste Folge zurück. +++ Ein Danke geht von den beiden an alle Hörer:innen. ♥ +++ Es werden Pläne für ein Jubiläumsfest in Berlin geschmiedet. +++ Der gekippte Berliner Mietendeckel wird von Jan kurz angerissen. +++ Olli hat 2020 den „Seh-Stern“ für die „Geschichte eines Abends“ erhalten. Der Preis bringt die Verantwortung mit sich, nun virtuell einen NDR-internen Preis verleihen zu dürfen. +++ Sollte es „Mitarbeiter des Jahres“ bei Fest & Flauschig geben? +++ Die Oscars wurden verliehen. Anthony Hopkins und „Nomadland“ werden erwähnt. +++ Jan isst gern mal Frikadellenbrötchen mit Nudelsalat (mit Mayo, Fleischwurststreifen und Erbsen). Er sucht noch einen guten Nudelsalat-Dealer in Köln und in Berlin einen guten Frikadellenladen. +++ Man spricht über die Artistenfamilie Traber und Drahtseil-Unfälle. +++ Mit 8 Leuten in einem Golf zum McDonald’s Drive-In fahren. +++ Was für ein Kiffer-Typ wäre Jan? +++ Herr Böhmermann ist gereizt aufgrund seines Heuschnupfens. +++ Die #allesdichtmachen-Kamagne wird zum Abschluss noch mal angesprochen. +++

Sendung vom 25.04.2021 – „Blaulicht und Rotlicht“

„Es ist eine Woche der Emotionen.“ – Jan +++ Es wird direkt die #allesdichtmachen-Kampagne einiger deutscher Schauspieler „besprochen“. „Wie kann man so dumm sein!?“ – Jan und Olli (über die Kampagne) +++ Da man „von der eigenen Wut aufgewacht“ (-Jan) ist, bestimmen die Wut und das Unverständnis die ersten 20 Minuten der Sendung. Unter anderem mit: „Wenn Attila Hildmann 10 Minuten, nachdem die Schei*e losgegangen ist [die Videos veröffentlicht wurden] auf seinem Telegram-Kanal das sofort supportet und sagt ‚Applaus für Jan Joseph Liefers‘, dann würde ich doch mal überlegen ob das ’ne schlaue Aktion war“ – Olli +++ Man muss kein Rechtsextremer sein, um rechtsextreme Narrative zu verbreiten.“ – Jan +++ „Ich find‘ nichts geil an dieser ganzen Aktion der Regierung und ich find‘ auch nichts geil an der Ausgangssperre; ich find‘ das alles genauso schei*e wie ihr!“ – Olli +++ „Dieses ewige Gebücke vor der fu**ing Wirtschaft!“ -Jan +++ „Kunstfreiheit ist kein Deckmantel, den man sich zum Schutz umlegt. Kunstfreiheit ist ein Sockel, auf den man sich stellen muss.“ – Jan +++ Die Schauspielerkolleg:innen, die öffentlich der Aktion widersprochen haben, werden gelobt; u.a.: Elyas M’Barek, Nora Tschirner, Christian Ulmen +++ Willi Herren ist gestorben. +++ Olli erzählt, wie er Willi Herren mal am Flughafen getroffen hat. +++ Die Doku „Charité intensiv“ wird erneut empfohlen – auch als Tipp für Leute, deren Bekannte/Familie die Videos der #allesdichtmachen-Kampagne teilen. +++ Hinweis: Jan hat kein Corona, es ist nur Heuschnupfenzeit. +++ Herr Schulz hat schon mehrfach im Wald Leute beim Geschlechtsverkehr gesehen. +++ Jan erwähnt Heidi Klums „Sexbuch“ (vermutlich meint er dieses) +++ Rollenspiele beim Sex werden debattiert. +++ Olli verschenkt sein Exemplar des Buchs „SEX“ von Madonna. Die originellste E-Mail gewinnt (an post@ollischulz.de) +++ Olli erzählt von seinem bisherigen „Böhmi-Moment“ 2021. +++ Grundsatz von Jan (sollte für alle gelten): Lieber einmal zu viel die Polizei rufen als einmal zu wenig. +++ Man spricht nochmal über den letzten Dreh bei Dittsche, weil man auch Detlef Buck getroffen hat. +++ Olli glaubt, dass man einen „Pupsbruch“ (wie Stimmbruch, nur mit Pupsen) haben kann. Wenn ein Arzt o. a. sich damit auskennt, gern Info an Herrn Schulz. +++ Die Herren erinnern sich an typische / unverwechselbare Gerüche in einigen Gebäuden. +++ Schulsysteme und die Entwicklungspsychologie bei Kindern werden erörtert. +++ Im Rahmen einer Hörermail spricht man erneut über die #allesdichtmachen-Kampagne. +++ Julian Reichelt wird erwähnt und Jan kommentiert kurz einige Bild-Überschriften zur der Kampagne. +++ Man spricht über Arno Dübel und Hartz IV, da dies das Thema der aktuellen „ZDF Magazin Royale“-Folge ist. +++ Helmut Schmidt wird erwähnt. +++ Herr Schulz wünscht sich, dass man nicht verbittert und auch kein Pöbelhansel wird, sondern das Leben und andere Leute schätzt. +++ Wenn man getrauert hat, bekommt man einen klaren Blick auf die Dinge. +++Es wird überlegt, wie das Ende der Pandemie wird; kommt es plötzlich oder schleichend? +++ Woher wissen die Leute, dass Ausgangssperre ist? +++ Jan hat einen Meeresspiegel-Rechner (möglicherweise diesen). Wenn der Meeresspiegel steigt: Bremen-Nord überlebt! +++ „Wenn man nur laut genug rummosert und man Tatort-Kommissar ist, hast du schneller Jens Spahn auf der Matte als du bis Drei zählen kannst.“ – Jan (über die Gesprächseinladung von Jens Spahn an Jan Josef Liefers) +++ „Ebay ist überbewertet.“ – Lebensweisheit von Olli Schulz +++ Fernsehabend mit Olli & Jan: Zusammen wird die Gästevorstellung von „3nach9“ geguckt. „Oh man, oh man, was ist denn das für ‘ne Gästeliste?“ – Jan +++ Die „Aktuelle Stunde“ des WDR, in der Jan Josef Liefers interviewt (und auseinander genommen) wird, wird erneut kurz erwähnt. +++ Zum Abschluss spricht man über die möglichen Großen 5: Tiere, die man 1 vs. 1 ohne Waffen besiegen könnte. Jan traut sich auf jeden Fall ein Meerschweinchen zu, Olli ein Panda. +++ Tierwissen: An den schwarzen Stellen getroffen, verlieren Pandas sofort das Bewusstsein. Als Ausgleich sind die weißen Stellen besonders widerstandsfähig und hart. (in Jans Fantasie) +++ Jan imitiert noch ein Zebra. [Süßes Geräusch aber kein Zebra, Anm. v. Anne] +++ Sternzeichen Pottwal. +++ Foto: Varvara Grabova via Unsplash

21.04.2021 – #Boomercringe 16

Das Madsen Intro eröffnet die Mittwochsfolge. +++ Jan begrüßt. Olli sieht aufgrund der Aufzeichnungssituation (Dienstagvormittag) aus wie Albert Einstein (sagt Jan) +++ Es wurden wieder einige „Querdenker“ von einem AfD-Mitglied in den Bundestag geschleust. +++ Beschlossen und verkündet: Die Folgennummern der #Boomercringe Ausgaben werden an die Kalenderwochen angeglichen. +++ Herr Böhmermann rekapituliert den „spektakulären“ Montag für Herrn Schulz: Von den Grünen wird Frau Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin aufgestellt. Man ist sich einig, dass die friedliche Einigung der Führungsspitze der Grünen und Robert Habecks Entscheidung, Frau Baerbock den Vortritt in der Kandidatur zu lassen, Respekt verdient. +++ Die Kanzlerkandidatenfrage in der Union wird besprochen. +++ „Markus Söder, der Mann, der einen ähnlichen Aufwand für seine Fastnachtskostüme bringt wie Heidi Klum bei Halloween […]“ – Jan +++ Die anstehende Bundesvorstandssitzung der Union wird nochmal angesprochen. +++ Olaf Scholz und Christian Lindner werden kurz erwähnt. +++ „Meinst du; wird er [Christian Lindner] wieder einen Wahlkampf auf Optik fahren oder reicht ihm das dieses Mal nicht?“ „Optik!“ +++ Olli hat auf Markus Söder als Kanzlerkandidat spekuliert. +++ Man bemängelt, dass in der Politik so schnell vergessen wird. Der Korruptionsskandal der CDU läuft aktuell noch, wird aber kaum noch beachtet. +++ Jan empfiehlt die Doku-Serie „Charité intensiv“ in der ARD Mediathek. +++ Der Zusammenhang zwischen Impfung und Inzidenz wird erklärt. +++ Am Sonntag haben sich die Herren in Hamburg bei Dittsche getroffen. +++ Die Ausgangssperren in Hamburg und Köln werden angesprochen. „In Berlin würden die das nie durchsetzen können.“ – Olli +++ „Köln lebt durch Menschen, nicht durch Architektur oder ein schönes Stadtbild.“ – Jan +++ Herr Böhmermann leidet im Home-Office, weil das ursprüngliche, spaßige Zusammenarbeiten im Team fehlt. +++ Man freut sich, dass Bjarne Mädel den beiden je ein vierblättriges Kleeblatt als Glücksbringer geschenkt hat. +++ Jans angenehme Gedanken zum Ende: Dass sich der Populismus des Markus Söder nicht durchgesetzt hat und dass es möglich ist, dass eine 40-Jährige Frau als Kanzlerkandidatin aufgestellt wird und eine reelle Chance hat. +++ Fest & Flauschig ist überparteilich: „Wir drücken allen die Daumen und hassen und lieben alle gleichermaßen.“ – Jan +++ Herrn Olaf Scholz wird ein Elvis-mäßiges Comeback prophezeit. +++ Was erwartet uns in den nächsten Wochen in Sachen Christian Lindners Optik? +++ Nikki Lauda wird kurz erwähnt und dazu Ollis Lieblings-Malle-Song. +++ Nachtrag, weil Jan nicht sexistisch sein wollte: Markus Söder und Armin Laschet sind auch Väter.

Sendung vom 18.04.2021 – „Slow Joe from the Last Row“

Das Standard-Intro in der Corona Edition eröffnet; es ist jetzt ein Jahr alt. +++ Die Herren sind ein bisschen schlapp / melancholisch. +++ Jan will einen neuen Supermarkt testen. „Wen man nichts mehr machen kann, wird die Unterhaltungssehnsucht aufs Einkaufen ausgedehnt.“ +++ Snack-Rewe. +++ Supermärkte (in Abhängigkeit ihres Standorts) werden ausführlich besprochen. +++ Läden, in denen (von den Mitarbeiter:innen) keine Masken mehr getragen werden. +++ Henry Maske und Axel Schulz werden erwähnt. +++ Olli entschuldigt sich für die Erwähnung des Rackelhahns. Und für die Falschinfo zum Flat-Earther der Band Deftones (der Gitarrist ist der Flat-Earther). Und die dritte Entschuldigung: Er wollte die „Seaspiracy“ Doku nicht so abtun in der letzten Folge. +++ Man spricht über das Durchbrechen der eigenen Routinen: Olli macht das bei Radiosendern und Käse, Jan bei Wegen. +++ Nach der Schule ohne Info an die Eltern mit zu Freunden gehen. +++ Herr Schulz empfiehlt den Radiosender Star fm für Fans der 90er Musik. +++ Die 90er sind so lange her wie die 60er es in den 90ern waren. +++ Jan löst sein Versprechen ein und berichtet von seinem E-Auto Test des VW ID.3. +++ Olli spricht über Berlins Zustand, nachdem er Annette Humpe bei Bettina Rust gehört hat. +++ Herr Böhmermann spricht den Berliner Mietendeckel, das Urteil des Verfassungsgerichts und die Mieterlage in Berlin an. +++ Die Kurzstrecke von Pierre M. Krause, in der Olli dabei war, wurde veröffentlicht. Juri ist der heimliche Star. +++ Die Geschichte des Mannes mit Schäferhund in Ollis Nachbarschaft setzt sich fort und spricht sich rum. +++ Man spricht über das indizierte „Ab 18“ Album der Ärzte +++ Hip-Hop scheint während der Pandemie verstummt, zumindest kriegt Herr Schulz nichts mehr davon mit. +++ Der Bushido- Prozess, Gzus und „Hafti“ Haftbefehl werden kurz erwähnt. +++ Im ZDF Magazin Royale wurde Nuras neuer Song gespielt. +++ Felix von Kraftclub wird erwähnt. +++ Olli empfiehlt Georg auf Lieder, der auf dem Hausboot seine neue Platte gespielt hat. +++ Jan empfiehlt das Musical „Hair“ +++ “Ich finde, man sollte seine Gedanken nicht immer singen.“ – Olli (in Bezug auf Musicals) +++ Jan snackt Bake Rolls. +++ Herr Schulz wird ernst: Es fällt ihm schwer, während der Pandemie befreit zu reden. Herr Böhmermann kennt und spezifiziert dieses Gefühl. +++ Jan spielt einen Ausschnitt von Klaus Ernst ab, in dem dieser im Bundestag das Bevölkerungsschutzgesetz bemängelt. +++ Man spricht über die zu niedrigen „Beschränkungen“ und die zurückgenommenen Öffnungen im Saarland. +++ Der Wahlkampf zwischen Markus Söder und Armin Laschet wird angesprochen. +++ Die Grünen stellen auf Pro7 ihre Kanzler-Kandidatin vor. +++ Für Olli geht der generelle soziale Gedanke verloren. +++ Man will nicht in die Politik-Bashing Kerbe mit reinschlagen aber die Frustration überwiegt. +++ „Ich fahr‘ manchmal mit dem Auto durch die Gegend, weil ich mal wenigstens sehen will, dass die Welt noch da ist.“ – Jan +++ Die „Charité intensiv“ Doku in der ARD-Mediathek wird empfohlen. +++ „Die ARD-Mediathek ist das Megaupload der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender.“ – Jan +++ Kim Dotcom und sein Song „Megaupload“ werden kurz angesprochen. +++ Herr Schulz sucht die aktuellen Folgen der Howard Stern Show (zum Download). +++ Jan spricht ein Thema an, was ihn schon länger beschäftigt: Macht und Freiheit. Er fühlt sich nicht mehr so (beruflich) frei wie früher und versucht dieses Gefühl zu erklären. +++ Für Olli ist „Fest & Flauschig“ der längste Job, den er je gemacht hat. +++ Herr Schulz hat von Geocaching erfahren. Jan kennt das schon. +++ Von Olli wird kurz über Löwenzahn (französisch: pissenlit) referiert als „Funfact“. +++ Das Buch „Atlas Obscura: Entdeckungsreisen zu den verborgenen Wundern der Welt“ wird von Olli empfohlen. +++ Jan kommt zurück auf sein Gefühl, dass er sich eingeschränkt fühlt. +++ Das ZDF Magazin Royale wird gelobt. +++ Die Förderung junger Leute im TV und die Freundschaft der Beiden zu Joko & Klaas werden erörtert. +++ Die „Pflege ist #nichtselbstverständlich“ Doku von Joko & Klaas wird gelobt. +++ Business Idee: „Unseriöser Gast“. Passend für Jan und Olli als Talkrunden-Aufmischer. +++ Wolfgang Bosbach: Ist er schon in der Comedy-Riege oder noch Politiker? +++ Man spricht über Talkshows und die Gäste-Zusammensetzung. +++ „Ich glaube ja, dass Markus Lanz Armin Laschets Karriere kaputt gemacht hat mit dem einen Interview. (Folge von Markus Lanz) +++ Es folgt ein weiterer Einspieler von Jan: Dietmar Bartsch von der Linkspartei zur CDU. +++ Fußball: Bayern und Dortmund sind raus aus der Champions League. +++ Lothar Matthäus wird kurz angesprochen. +++ Olli empfiehlt Fußball-Podcasts: „Ball you need is love“ von Arnd Zeigler, „Nachholspiel“ von Hans von Brockhausen, Mario Harter und Oliver Lipinski und „Fussball MML“ von Micky Beisenherz, Maik Nöcker und Lucas Vogelsang. „Der deutsche Fußball ist scheiße aber die Fußball-Podcast Landschaft, die ist sehr gut.“ – Olli +++ Jan bewirbt noch kurz sein Freizeit Magazin Royale (leider ausverkauft). +++ „Schulz in the Box“ wird noch kurz erwähnt; es ist noch immer in den Gedanken der Leute. +++ Foto: Daniil Kuželev via Unsplash.