Sendung vom 11.02.2018 – The future is now (Episode 76)

Intro: Nur noch dieses Jahr +++ Man spricht über die Falcon Heavy [ZEIT] und die Besiedlung des Weltraums und laut Olli ist es besser hierfür auf Harald Lesch [YouTube] als auf Michael Ammer [Wiki] zurückzugreifen. +++ Man erwähnt Insa-Thiele Eich, die auch schon mal Gast bei Schulz & Böhmermann war. +++ Julian Reich ist jetzt der „Kommandeur der Bild-Truppen“ [Horizont].  +++ Olli hat eine Kalimba und keine Marimba. [Wiki]+++ Jan war bei der Veranstaltung über Populismus“ im Kampnagel. [Hamburger Abendblatt] +++ Jan war bei der Releaseparty von Ollis neuem Album* im KnustBenjamin von Stuckrad-Barre [Wiki] und Johannes Oerding [Wiki]  waren auch da und hinterher ging es mit Olli (und ohne Jan) zum Karaoke in die Thai Oase. +++ Song (Jan): Bernd Stelter – Mahatma [YouTube] (Nicht in der „Fidi &Bumsi Revised“ Playliste) +++ Song (Olli): Badly Drawn Boy – The Shining [YouTube] +++ „Karneval, ich werde es nie begreifen.“ – Olli +++ Es gibt einen neuen Einspieler mit „1000 Mark André“, der in den 1990er wohl tatsächlich mal gerappt hat. +++ Paul Ronzheimer hat eine Sebastian Kurz-Biographie* geschrieben. +++ Olli und Jan träumen davon, gleichzeitig Bürgermeister von Hamburg und Bremen zu werden. „Erst machen wir Hannover fertig, dann ist Kiel dran!“ – Jan +++ Jan war beim Spiel Schalke gegen Bremen [Kicker]. Ollis Kommentar dazu „Man kann Werder Bremen einfach nicht hassen.“ +++ Olli schwärmt vom Einwurf von Uwe Reinders. [YouTube] +++ Man schüttelt den Kopf über den Sohn von Dieter Bohlen, der sich selbst als einen „13 Jahre alten Fehler“ beschreibt [Bunte].  +++ Rolf Zacher ist gestorben. [SpOn] Olli spricht über den Film Schwarzfahrer [Wiki] und empfiehlt „Rolf trifft Zacher“ auf Spotify. +++ Jan erklärt stolz: „Ich komme aus einer METRO-Familie!“ +++ Song (Jan): Ed Sheeran – Shape of you [YouTube] +++ Song (Olli): Gang of Youths – The heart is a muscle [YouTube]+++ Jan stimmt einem Vice-Artikel zu, der behauptet, Ed Sheeran sei wie eine menschliche Portemonnaie-Kette. +++ Jan möchte, daß „Warme Brille“ als das „Geschenk“ der Beiden an die Gesellschaft als Nachlaß bleibt. +++ Olli hat geträumt, daß er das Kanzlerduell zwischen Merkel und Jan moderieren muß. +++ Es folgen die großen 5 Trends, die beiden egal sind. +++ Man erwähnt Ronald Schill [Wiki], den Mö-Grill am Jungfernstieg [Hamburger Abendblatt] , das Kiefert [Wiki] und Rollos in Bremen [Nordbuzz]. +++ Foto: Franck Veschi via Unsplash.

Advertisements

Sendung vom 04.02.2018 – Luke, Kanye, Dave, Mos und ich (Episode 75)

Intro: Haft +++ Jan hat in drei Wochen Geburtstag. Olli fühlt sich unter Zugzwang, da er im letzten Jahr von Bettina Rust [Wiki] und Jan ein Bild von Horst Janssen [Wiki] bekommen hatte. (siehe auch „Feedbacks und Upgrades (Episode 60)„) Jan wünscht sich allerdings nur den Weltfrieden und eine Umarmung von Olli. +++ Jan erzählt mal wieder von seinem Sparschäler von Lurch*. +++ Man erwähnt Ollis Manager Ansar Seidenstücker. +++ Jan erzählt vom Rattenfänger von Hameln [Wiki] und dem dortigen ehemaligen Zuchthaus [Wiki]. +++ Olli war mit Luke Mockridge im Quatsch Comedy Club bei einem Programm von David Chappelle [taz]. Neal Brennan [Netflix] war im Vorprogramm und Mos Def  [Wiki] und Kanye West unter den Gästen. Jan beschreibt die Situation als einen „wirren Fiebertraum“. Anschließend gingen Olli und Luke ins Grill Royal, wo Tim Lindemann [Wiki] am Nebentisch saß. +++ „Ich freue mich schon, wenn Du eines Tages einen Anruf bekommst von Chris Tall, weil er Bock hat mit Dir zum Beyoncé-Konzert zu gehen.“ – Jan +++ Man vermutet, daß es sich bei Chris Tall [Wiki] und Kerstin Ott [Wiki] um die selber Person handelt. +++ Johannes B. Kerner hat eine neue Freundin. [VIP] +++ Song (Jan): Kanye West – POWER [YouTube] +++ Song (Olli): Lord Huron – The night we met [YouTube] +++ „Ich stelle mich gut mit den jungen Wilden, Jan!“ – Olli. +++ „McDonalds ist solide assi seit 1972.“ – Jan +++ Es geht ein neues Stück vom Polizistensohn [YouTube]. +++ „Unser gutes, altes Schlachtschiff in der Medienbranche“ – Olli über Su +++ Su und Olli fanden beide das Berliner MGMT Konzert total öde. +++ Olli hat eine „Schlucht im Ego“. +++ Song (Olli): Mel & Tim – Starting all over again [YouTube] +++ Song (Jan): Tom Jones – It’s not unsual [YouTube] +++ Song (Su): MGMT – Hand it over [YouTube] +++ Tom Jones Ehefrau ist kürzlich verstorben. [Bunte] +++ „Irgendwann werden wir alle zerfickt von den jungen Wilden!“ – Olli +++“Du bekommst den Jungen aus Vegesack, aber nicht Vegesack aus dem Jungen.“ – Jan +++ Ali As hat Beef mit Kaas von den Orsons [Wiki]. +++ Man empfiehlt A Futile and Stupid Gesture [Netflix], Brügge sehen und sterben* und Three Billboards Outside Ebbing, Missouri [Wiki]. +++ Wer im Flixbus vorn sitzen möchte, soll zukünftig mehr bezahlen. [BILD] +++ Deliveroo und Foodora Kuriere protestieren gegen ihre Arbeitgeber. [KSTA] +++  ”Leute, ganz ehrlich: Kapitalismus ja, aber irgendwann muss auch mal Schluß sein.” – Jan +++ Man erwähnt die neue Platte von Kat Frankie*. +++ Song (Olli): Kat Frankie – Headed for the Reaper +++ Jan erfreut sich am Satz „He fell while he was looking for a place to jump.“, der ursprünglich wohl von Harold Ramis stammt. +++ Foto: Kelly Sikkema via Unsplash.

Sendung vom 28.01.2018 – Ich mach bubu, was machst Du? (Episode 74)

Heute gibt es kein Intro, aber eine aufgepeppte Erkennungsmelodie. +++ „Sind das unsere Leute da draußen?” – Olli +++ Jan ist für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. [Die Trophäe ging dann aber an einen gewissen Luke M.] +++ „Pierre M. Krause sieht aus wie Michael Kesslers Vater!” – Olli +++ Olli war auf der Premiere der neuen Pastewka*-Staffel in Berlin und war begeistert. +++ Man spricht über die Vorwürfe gegen Dieter Wedel [ZEIT]. +++ „Die Menschenwürde gilt auch für mutmaßliche Täter.” _ Jan +++ Jan hofft, daß #metoo zu einer so differenzierten Debatte führt, wie es nach der „Casa Kachelmann” [Wiki] der Fall war. +++  Philipp Styra versucht mal wieder während der Aufzeichnung anzurufen, aber diesmal geht Olli nicht ran. +++ Maxim Biller hält in der ZEIT ein „Plädoyer für die Polemik”. +++ Song (Olli): John Mayer – In the blood [YouTube] +++ Song (Jan): David Bowie – Changes [YouTube] +++ Man diskutiert über Türsteher und das McCroissant. +++ Jan fragt sich, ob es okay ist einen Staubsaugerroboter UND eine Putzhilfe zu haben und wünscht sich einmal mehr moralischen Beistand von Axel Hacke [SZ]. +++ Jan fragt sich, ob man einen Roomba* mit Alexa koppeln kann und beantwortet sich die Frage gleich selbst. +++ Man diskutiert ausschweifend über Instagram generell und Stefanie Giesingers Account im speziellen. +++ Song (Olli): James Talyor – Carolina in my mind  [YouTube] +++ Song (Jan): Seu Jorge – Starman [YouTube] +++ Jan ist großer Wes Anderson Fan [Wiki], Olli findet ihn überbewertet. +++ Man spricht über Rembrandts Nachtwache [Wiki]. +++ Beim Weihnachtszirkus kamen rund 30.000€ für den guten Zweck zusammen. +++ Die Jungs diskutieren Bouldern [Wiki], Indoorspielplätze, den Sportunterricht und Schulgebäude. +++ Nun empfiehlt auch Jan „The people against O.J. Simpson – American Crime Story” und darüber hinaus Polka King. Olli mag hingegen „School of Rock*” +++ Bild: Alexander Possingham via Unsplash.

Sendung vom 21.01.2018 – Das Jahr des Menschen (Episode 73)

Intro: Opa, Paul und das neue Jahr +++ „Es wird immer schwerer aufzufallen.“ – Olli. +++ Heute ist der GroKo-Parteitag der SPD [taz]. +++ Jan eröffnet das „Jahr des Menschen“. +++ „Er hat ein gutes Gefühl. Oder einen Norovirus.“ – Jan. +++ Die Börse von Jakarta ist eingestürzt [SZ]. +++ Die Forscher Dennis Lichtenstein und Cordula Nitsch von den Universitäten Friedrichshafen und Düsseldorf haben eine Vergleichsstudie zwischen den satirischen TV-Sendungen „Die Anstalt“, „heute show“ und „Neo Magazin Royale“ veröffentlicht [Meedia].  +++ „Woran erkennt man einen Veganer? Er sagt es Dir!“ – Olli. +++ Jan sieht sich als Comedian, nicht als Satiriker. +++ Olli hat auf der Rückfahrt von seinem Moselurlaub  die letzten zwei Bühnenprogramme von Dieter Nuhr auf Spotify gehört. +++ „Wie ganzheitlich muß man arbeiten? Ist der Ausgangspunkt, dieses Sascha Lobo/Stefan Niggemeier Mindset: Du stehst auf und bist eigentlich davon überzeugt, daß es für alles eine Lösung gib? Oder bist Du Dir der völligen Hoffnungslosigkeit der Menschheit immer gewahr und denkst ‚Es hat alles keinen Sinn, aber machen wir das Beste draus!‘?“ – Jan +++ Olli hat sich gerade Dave Chappelle auf Netflix angeschauen. +++ Olli möchte angeblich eine Standup-Show nach der Tour machen. +++ Song (Olli): Cold War Kids – Love is Mystical [YouTube] +++ Song (Jan): Kalim, Gzuz, Gringo – 38 [YouTube] +++ Olli hat sich auf Netflix  „The people against O.J. Simpson – American Crime Story” angesehen und Jan „Risk“. +++ Olli erzählt, wie schon in der sehr kurzen Sendung vom 31.12.2017, daß er den „Mercedes unter den Raclettegrills“ hat. +++ Jan bemängelt die Werbestrategie der Firmen Tefal und Leifheit [Wiki]. +++ Olli erwähnt „Peter Maffay unplugged*“. +++ Man spricht über Bibi & Tina 4 (eigentlich: „Bibi & Tina – Tohuwabohu total“)* und den Soundtrack zum Film* für den u.a. Peter Plate von Rosenstolz [Wiki] verantwortlich ist. +++ Die Jungs und Su lassen den Weihnachtszirkus Revue passieren. So wird erzählt, daß Matthias Brandt [Wiki] und Leander Haußmann [Wiki] im Publikum saßen. Jan hat ein moralisches Problem mit den Bitcoinspenden, so daß man spaßeshalber Axel Hacke [Wiki] und Sascha Lobo [Wiki] als moralischen Instanzen ins Spiel bringt. +++ Song (Olli): Ali As & Pretty Mo – Deutscher/Ausländer [YouTube] +++ Song (Jan): Ilyes Moutaoukkil – Ihr deutschen Mädchen seid so [YouTube] +++ Song (Su): Elvis Presley – It’s now or never [YouTube] +++ „Sex ist vergänglich, außer wenn man ihn auf Kamera festhält.“ – Olli +++ Man entwickelt die Podcastidee „Libido auf Null“. +++ Es folgen „Die großen fünf Lebensmittel die Jan und Olli erst spät entdeckt haben“. +++ Olli mag die Trüffelsauce im Machiavelli. +++ Jan hat keine Ahnung, was eine Dragonfruit ist [Wiki]. +++ Jan war in der schwedischen Talksendung „Skavlan“  [YouTube] zu Gast. +++ Olli empfiehlt die Nat King Cole – Doku auf Netflix. +++ Jan war im NS-Dokumentationszentrum in München und erzählt von der „Osteria Italiana“ in der einst auch  auch Adolf Hitler verkehrte. +++ Bild: Simon Matzinger via Unsplash.

Sendung vom 31.12.2017 – Raclette und Fondue (Episode 72)

Intro: Olli und Jan singen „The Final Countdown“ (und anderes). +++ Olli empfiehlt zu Silvester „Hände auf beim Böllerkauf!“ und besser nicht betrunken seine/n Ex anzurufen. +++ „Wer Silvester weint, weint das ganze Jahr!“ ist laut Olli ein altes chinesisches Sprichwort. +++ Auch dieses Jahr gibt es bei 3Sat wieder „Pop around the clock„. +++ Philipp Styra ruft mal wieder ungeplant während der Senung an. +++ „Jeder sollte einen Tefal Raclettegrill* zu hause haben. Und Fondue!“ – Jan. +++ Prof. Dr. Dr. h.c. Böhmermann glänzt zum Jahresabschluß mit Weisheiten wie „Der Penis ist die Antenne des Herzens!“ und „Die Welt kommt langsam zurück aufs Gleis!“ +++ Die Jungs wünschen sich einen Partymix zusammen, der folgendermaßen aussieht: Turbonegro – Zillion Dollar Sadist, Weeds – Life of Agony, The Hives – Die, all right, Cyndi Lauper – Girls just want to have fun, Depeche Mode – People are people, Opus – Live is life, Pet Shop Boys – Go West. [Nur die ersten drei Titel schafften es auf die schlagerfreie „Fidi & Bumsi – Revised – Playlist„.]

Sendung vom 20. & 24. 12.2017 – Der Fest & Flauschig Weihnachtszirkus – Teil 1 & 2 (Episode 70 & 71)

Teil 1 +++ Intro: Weihnachtswahnsinn +++ Olli erzählt die Geschichte von seinem Pferd Hansi. +++ Die Einnahmen des Janolli Weihnachtszirkus gehen in diesem Jahr an die DKMS, die Berliner ObdachlosenhilfeGesellschaft für Freiheitsrechte und Greenpeace. +++ Überraschungsgast Bastian Pastewka intoniert Liedgut von Semino Rossi [Wiki], was leider der Schere zum Opfer fiel. +++ Im Januar erscheint die neue Staffel Pastewka. +++ „Kann man das mit den Bitcoins nicht verbieten, denn ich versteh das einfach nicht.“ – Olli. +++ Der Betreiber von „diegrossen5.com“ gewinnt den „Fest und Flauschig Supernerd“-Quiz. Herzlichen Glückwunsch, Konrad!

+++ Tausend-Mark-Andre erzählt noch einmal die Geschichte, wie er mit Marilyn Manson [Wiki] aneinander geriet. +++
Teil 2 +++ „Österreich hat sich ergeben, liegt wie so ein Käfer am Boden und ist endlich dazu bereit, übernommen zu werden.“ – Jan. +++ Man spricht über den neuen Einsatzpanzer der Polizei in Sachsen [Tagesspiegel]. +++ Bettina Rust [Wiki] und Visa Vie [Wiki] moderieren den großen Jan & Olli Beziehungstest und wir erfahren schon im Vorfeld, daß Olli mal sechs Finger an jeder Hand hatte. Aber auch, daß Jans Mutter nur 10 Jahre älter ist als Olli und Ollis erste Künstlername MC Hund war. +++ Ollis neue Platte erscheint am 2.2.2018 [Intro.de]. +++ Foto: William Fitzgibbon via Unsplash.

In eigener Sache: „Sanft & und Sorgfältig“ verschlagwortet

Bevor Olli & Jan „Fest und Flauschig“ wurden, machten sie uns fast vier Jahre lang mit „Sanft & und Sorgfältig“ glücklich. Dank Hörer David, findet ihr hier nun sämtliche Sendungen verschlagwortet.

P.S. Durch die schiere Größe der Tabelle schaut man sich die Seite am besten auf dem PC/Notebook/Tablet an oder hält sein Smartphone ausnahmsweise mal im Querformat. 😉

Sendung vom 17.12.2017 – Zu faul für Sexsucht (Episode 69)

Intro: Fische +++ Olli beschwert sich über das Label „TV-Chaot“ [BILD].  +++ Stefan Brüllberger schlägt zu. Mehrfach. Und laut. Sehr laut. +++ Man erwähnt einen Putinwandkalender mit einem Hund. Wahrscheinlich diesen.   +++ Das Hostel auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft in Berlin [SpOn] wird thematisiert.  +++ Jan schlägt einen Lovespot für den Weihnachtszirkus Janolli vor.  +++ Man spricht über einen Apotheker, der gepanschte Krebsmedikamente verkaufte [SZ].  +++ Cantz feiert Otto Waalkes [WDR] und unsere Jungs sind deswegen etwas bedrückt. +++ Olli bringt diesen Bernd Stelter Song ins Spiel [YouTube], bekommt aber mal wieder nicht den Titel auf die Reihe.  +++ Jan bricht eine Lanze für den Karneval. (Und bekommt deswegen sicherlich die Bremer Stadtsbürgerschaft entzogen.) +++ Song (Jan): Stoppok – Tanz [YouTube]  +++ Song (Jan): Brings – Liebe gewinnt [YouTube] +++ Jan erwähnt diese Gesangslehrerin für Heavy Metal Bands [YouTube].  +++ Man macht sich über die Masterclass lustig, die ständig auf Facebook beworben wird , könnte sich aber vorstellen, einen Grünkohlkurs anzubieten. +++ Jan spricht über den M&M Store am Times Square in NYC und verbreitet Halbwahrheiten über Ritter Sport [Wiki]. +++ Jan erzählt, wie ihn sein Vater einst mit der mit Zebras ausgestatteten, olympischen Dressurmannschaft aus Burundi auf dem Arm nahm. +++ Man ranted gegen Ampeljongleure und spricht über das einstige Kartoffelchipmonopol von Chio und Funnyfrisch. +++ Olli verkündet: „Der Füße geblutet – Remix ist online [YouTube]!“  +++ Song (Jan): Bobby Vinton – Blue Velvet [YouTube]  +++ Song (Jan): Groove Amada – At the River [YouTube]  +++ Jan hat den OMSI II für Bremen Nord getestet [YouTube].  +++ Man präsentiert Die großen 5 „kleine Geschenke die man jetzt noch (eine Woche vor Weihnachten)
besorgen kann“ +++ Olli konzipiert die Sendung „Ab und Su“+++ Jans Großeltern haben bald Eiserne Hochzeit [Wiki].  +++ Jan schwärmt für Tupperware und empfiehlt Internetradios von Tivoli* bzw. das Revo SuperConnect*. Olli ist hingegen mit seinen Marshall Woburn Bluetooth Lautsprecher* nicht ganz so glücklich. Er hatte schon zwei Garantiefälle. +++ Olli verwechselt öfter einmal Gülcan Kamps und Collien Ulmen-Fernandes, sowie Chris Tall und Dennis [Wiki]. +++ Zudem erkannte Olli einst Manni Kaltz [Wiki] nicht. +++ Es wird eine dreiwöchige Weihnachtspause (bis zum 21.01.2018) geben. +++ Song (Jan): Lorenz Rhode – Back [YouTube] +++ Foto: Elizabeth Lies via Unsplash.

Sendung vom 10.12.2017 – Unser Mann in Russland (Episode 68)

Intro: Die deepen Feelings +++ Man diskutiert Armbanduhren, die Apple Watch [Wiki], die rare Gattung des Europäischen Blutoothfuchses und Airpods*. +++ Jan stellt fest „Alexa*, braucht kein Schwein!“ und zielt mit seiner Aussage vor allem auf die Datenschutz- und Abhörproblematik. +++ Die Aktion „Bitcoins for Africa“ ist aktueller denn je. +++ Ken Jebsen soll einen Preis erhalten [Tagesspiegel]. Man schüttelt den Kopf über ihn und die Linkspartei.  +++ Die 1LIVE-Krone wurde verliehen [RP]. +++ Putin kandidiert noch einmal [Zeit]. +++ „Das klingt nicht wie Bryan Adams, sondern wie richtig gute Musik!“ – Olli über die jüngste Platte des Kanadiers. +++ Song (Olli) Bryan Adams – You belong to me [YouTube] & Nadia Reid – The arrow and the aim [YouTube] +++Man spielt ein „Füße geblutet“-Remix von Hörer Michael. +++ „Es ist ein schmaler Grad zwischen Obernerd und Superpsycho.“. – Jan +++ Olli hat „3 nach 9“ gesehen, u.a. waren Sido und Sigmar Gabriel zu Gast. +++ Die Einnahmen des Janolli Weihnachtszirkus gehen in diesem Jahr an die DKMS, die Berliner Obdachlosenhilfe, Gesellschaft für Freiheitsrechte und Greenpeace. +++ Jans Geschenketipp für Weihnachten ist der HMF 4710-05*. [Viele andere Empfehlungen unserer Lieblingspodcaster findet man auf der neuen Überblicksseite.] +++ Olli hat den YPS-Weihnachtskalender* und ist aufgrund der Urzeitkrebsübermacht etwas enttäuscht. +++ Song (Jan): John Cale – Paris 1919 [YouTube] +++ Song (Olli): Tocotronic – Hey Du [YouTube] +++“Instagram ist netter als Facebook!“ – Ollli +++ Man nennt Redakteurin Su erst “Sekretärin”, später “weisungsbefugte Spotify-Beauftragte“. +++ Man bespricht nochmal die Doku „Jim und Andy“ und erwähnt die Filme Die Truman Show*, Mondmann*, Ace Ventura* und Dumm & Dümmer*. +++ Daniel Day-Lewis hat einmal als Schumacher gearbeitet [SpOn]. +++ Man wertet die Boris Becker-Doku auf Netflix aus. +++ Angelique Kerber [Wiki] kommt eventuell mal als Gast zu „Fest und Flauschig“. Allerdings hat sie – im Gegensatz zu Su’s Aussage – Wimbledon genauso oft gewonnen wie Olli. +++ Jan macht Witze über die neue AfD-Fürstin [SpOn]. +++ Olli erwähnt „Durch die Nacht…“ +++ „Ich habe durch die Zusammenarbeit mit Dir einen Imageschaden erlitten.“ – Olli. +++ Foto: Sergei Maslennikov via Unsplash.