[In eigener Sache] Empfehlungen & Erwähnungen aktualisiert

Die Übersichtsliste mit allen Empfehlungen & Erwähnungen aus #festundflauschig wurde soeben um den Monat April 2018 ergänzt. Sie hat nun rund 240 Einträge.

Advertisements

Sendung vom 02.12.2018 – Kotze in der Kuschelecke (Episode 110)

Intro: Arno Dübel +++ Lt. Jan explodieren die Flammlachspreise auf dem Kölner Neumarkt. +++ Jan erwähnt die Familie Traber [Wiki]. +++ Jan hat angeblich mit Marlene Lufen [Wiki], der Ehefrau von Claus Lufen [Wiki], gebacken. +++ Olli wird öfter mal nach dem „geheimen, schönen Jan Böhmermann“ gefragt, z.B. ob er wirklich eine 20jährige Adoptivtochter habe. +++ Vor der Sendung hatte Olli einen Autounfall mit seinem BMW-Kombi. +++ Olli spielt bald in einer Netflixserie mit. [Wahrscheinlich handelt es sich um das von der BTF produzierte „Don‘t try this at home“; SpOn ]. +++ „Niemand ist freiwillig in Köln.“ – Jan +++ Jan ißt Chips. Su errät richtig, daß es sich um Pom-Bär* handelt. +++ Man spricht über Wölfe in Deutschland [SpOn]. +++ „Es zieht mich nichts in den Wald nachts.“ – Olli +++ Olli erwähnt die Haupstadtserien „Beat*“ und „Babylon Berlin*“. +++ Olli mag keine Tom-Tykwer-Filme [Wiki] und auch nicht „Deutschland ’86“*, empfiehlt aber „The Ballad of Buster Scruggs“: „Mit so das Beste, was ich dieses Jahr gesehen habe.“ +++ Man spricht über „Weißensee“*, Jan hat aber allgemein ein Problem mit deutscher Fiction, gerade weil dort oft „Form vor Inhalt“ geht. Auch „Ku’damm ’56“, „Das Leben der Anderen“ und „Werk ohne Autor [Wiki]“ spielen im Gespräch eine Rolle. +++ Song (Olli): Augustines – Walkabout [Youtube] & Melody Gardot – Your heart is as black as night [Youtube] +++ Song (Jan): Die Ärzte – Mit dem Schwert nach Polen, warum René? [Youtube] & Bonez MC – Nummer unterdrückt [Youtube] ++++  „Fler zu dissen, ist nicht cool.“ – Olli +++ Laut eigenen Angaben spielt der Onkel von Bonez MC bei der englischen Band The Stranglers Gitarre. [Juice] +++ Lt. Olli verschwimmen momentan die Grenzen zwischen der Berichterstattung über arabische Clans [ZEIT] und „4 Blocks“. +++ „Wir SpiegelTV-Fans hängen noch in Newsgoups [Wiki] ab.“ – Jan +++ Olli hat das Hausboot ausgeräumt. +++ Song (Olli): Marlon Williams – Dark Child [Youtube] & Leon Bridges – Forgive you [Youtube] +++  Friedrich Merz möchte an den Türen von Clubs Polizisten aufstellen [Tagesspiegel]. +++ Olli empfiehlt „I am Zlatan*“. +++ Man erschafft den Beruf „Tattooberater für Fußballer“ +++ Unsere Gastgeber schütteln den Kopf über die defekte Regierungsmaschine der Kanzlerin [Tagesspiegel]. +++ Es wird an Matthias Rust [Wiki] erinnert. +++ Jan hat einmal bei der Berlinale eine Reihe hinter der Kanzlerin gesessen. Dort hat er sich „Massaker von Katyn*“ angeschaut. [Und sich die Ereignisse etwas falsch eingeprägt.] +++ Jan berichtet von seinem verzweifelten Versuch, ein Elektroauto zu laufen. +++ „Elon Musk ist so ein Cockblocker!“- Jan +++ „Wer braucht einen SUV?“ – Jan +++ Man philosophiert über die Evolution der Digitalkameras. +++ Song (Olli): Die Ärzte – Rebell [Youtube] +++ Song (Jan): Starlight Express – ACDC [Youtube] +++
Man spricht über den Weihnachtszirkus, der dieses Jahr ein „Fest und Flauschig Weihnachtsexpress“ und am 18.12.2018 stattfinden wird. Alle Einnahmen werden wieder gespendet. U.a. werden die Deutsche Krebshilfe (Olli), Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten (Jan) und die Bahnhofsmission bedacht werden. +++ Olli möchte am Abend vorher noch in einer kleiner Kneipe spielen. +++  Man ist geschockt darüber, daß die BVG ihre Bahnhöfe für Obdachlose schließen möchte. [Tagesspiegel] +++ Su hat Rücken und kann momentan nicht tanzen. +++ Foto: Jon Tyson via Unsplash.

Junge Leute zum Mitreisen gesucht

2018 war betriebsam für mich. Der Job hielt mich auf Trab und die Anzahl der Kinder hat sich im Sommer einfach mal so verdoppelt. Und dieses Blog – und der dazugehörige Twitteraccount – erfreute sich über viele, regelmäßige Besucher und ich kam immer gerade so damit hinterher die aktuellen Shownotes zu stricken.

Auch im nächsten Jahr möchte ich dieses Projekt gerne weiterführen. Dann wieder ein bißchen gründlicher die „Empfehlungen & Erwähnungen„-Liste pflegen und vielleicht auch mal eine verlinkte Sendungsübersicht anlegen.

Wofür ich momentan leider überhaupt keine Zeit habe – und auch nicht in den nächsten Monaten, wenn ich nicht zufällig im Lotto gewinne – sind die Lücken mit fehlenden Shownotes zu alten Folgen zu schließen. Aber vielleicht hat ja jemand von Euch Interesse auszuhelfen? Dann würde ich mich über eine Nachricht in den Kommentaren oder per E-Mail an fester.flauschiger@gmail.com freuen.

Foto: rawpixel via unspash.

Sendung vom 25.11.2018 – Liebe auf sehr lange Distanz (Episode 109)

Intro: Fidi und Bumsi +++ Olli zahlt den Spotify-Account für 1000-Mark-Andre. +++ „Es ist heute Totensonntag, liebe Freunde. Dem entsprechend ist auch die Stimmung bei uns.“ +++ Olli hat Probleme mit seinem Micro und klingt daher etwas blechern heute. +++ Olli hat mit Fynn Kliemann zusammen das Hausboot von Gunter Gabriel gekauft [Bento]. Er plant umfangreiche Renovierungsarbeiten. Es soll ein Rückzugsort für Künstler entstehen. Jan war vor 10 Jahren mal auf dem Boot [YouTube]. +++ Olli empfiehlt noch einmal das Buch „Wer einmal tief im Keller saß*“ von Gunter Gabriel und erwähnt die Doku „Der Hafencowboy“ [Youtube]. +++ Vier von fünf ICEs sind kaputt [ntv].  +++Der Weihnachtszirkus findet in diesem Jahr in KW51 und in Bochum statt. Jan will dann gerne im Starlight Express Theater [Wiki] Rollschuh fahren. Olli spricht über die Fahrkünste von Norbert Schramm [Wiki] +++ „Für Bochum da lege ich mich noch mal richtig ins Zeug.“ – Olli +++ Man erwähnt ganz kurz die CDU-Regionalkonferenz in Sachsen-Anhalt [SZ]. +++ Es gab eine Razzia bei Arafat Abou-Chaker [tagesspiegel] . +++ „Malle“ Jens Büchner ist tot. Anja Rützel hat bei SpOn einen bewegenden Artikel über ihn geschrieben. +++ Jan erwäht Mely Kiyaks Auftritt in seiner Sendung [YouTube] und ihr Buch „Haltung*“. +++ Olli über The BossHoss [Wiki]: „Man kann die Musik nicht hören, aber man kann die Typen grüßen, wenn man sie trifft.“ +++ Song (Olli): Lina – Hype [Youtube] & Gunter Gabriel – Blaue Augen [Youtube] +++ Song (Jan): Gunter Gabriel – Hey Boss, ich brauch mehr Geld [Youtube] & Lena – Thank you [Youtube] +++ „Die Sendung ist wie das Leben: Es wiederholt sich immer wieder!“ +++ Olli erwähnt die Urban Legend über Coca-Cola und die Farbe des Weihnachtsmanns [SpOn]. +++ Man spricht über Revolverheld und ihr neues Lied „Liebe auf Distanz“ [Youtube]. +++ „Ich bin hier auch ein bißchen der Musikbeauftragte von Spotify!“ – Olli +++ Jan wurde „Batman: Year One*“ empfohlen. +++ Auch Jan war zu Gast bei Luke Mockridge. Sein Kommentar: „Ich habe mich gefühlt als wenn der Bundesaußenminister in den Tschad reist.“ +++ Jan zitiert die SZ: „Der einst so vielversprechende Jan Böhmermann scheint unrettbar an die Selbstgerechtigkeit verloren.“  +++ „Ordnung fängt auf der Festplatte an, das weiß doch jeder.“ – Jan +++ Man sinniert darüber, welche Vorteile eine Zeitmaschine für die Befüllung des eigenen Instagramaccounts bringen würde. +++ Man erwähnt „Babylon Berlin*“. +++ Jan weiß nicht, daß Brandon Lee, der Sohn von Bruce Lee, bei den Dreharbeiten von „The Crow“ starb [Wiki]. Olli klärt ihn auf. +++ Man stichelt gegen Lilly Becker und ihren mutmaßlichen Drogenkonsum [Welt]. +++ In der Reihe „Tiere, die es geschafft haben“ spricht Jan über den Papagay Douglas aus dem Karlsruher Zoo. +++ Jan spricht über die „Fächerstadt“ Karlsruhe. +++ „Laß‘ uns die Leute nicht mit Content überstrapazieren.“ – Jan +++ Jan schwärmt mal wieder von Vepura. +++ Man macht zusammen mit Su einen Quiz über „Ortsansässiges Essen“. ++ Olli spricht über Schlümpfe, Ü-Ei-Figuren und 18 seltsame Geschichten über Jack Nicholson. +++ Olli hat sich ne Heißluftfriteuse gekauft und bereut es schon. +++ Herr Schulz empfiehlt die Doku „Famile Brasch“ [Wiki]. +++ Jan erklärt 2019 zum „Jahr der Gerechtigkeit“. Olli spricht vom „Jahr des Neustarts“. +++ Song (Olli): Bonnie „Prince“ Billy – Strange form of life [Youtube] +++ Foto: Paz Arando via Unsplash.

Sendung vom 11.11.2018 – Mittelmäßigkeit (Episode 107)

Intro: Namaste +++ „Ich bin der Schlaue von uns beiden.“ – Olli +++ „Zur Illustration unser intellektuellen Mittelmäßigkeit.“ – Jan +++ Ollis Oma Elke hat ihn vor Jan gewarnt. +++ Das Referendum zur Todesstrafe in Hessen wird erwähnt [ZEIT]. +++ Jan erzählt, wie er in einen falschen Zug stieg und dieser einen Extrahalt für ihn einlegte [SZ]. +++ Man ruft auf „Fun Facts“ zu Bulgarien zu schicken. +++ Jans Manager macht böse Witze über den Hubschrauberabsturz von Anna-Maria Zimmermann [Welt]. +++ „Die hatten alle gar keinen Bock im Zug drei Stunden mit dem Kollegen Böhmermann nach Essen zu fahren, der die ganze Zeit sagt ‚Tausend Menschen warten auf mich!‘.“ – Olli +++ Johannes B. Kerner [Wiki] war auch mit im Zug. +++ Olli war mal auf Ibiza im gleichen Hotel wie Kerner untergebracht. +++  Song (Olli): Zeal & Ardor – Devil is fine [YouTube] +++ Song (Jan): Dendemann – Keine Parolen [YouTube] & Puhdys – Wenn ein Mensch lebt [YouTube] +++
Ich bin bei Frikadellen pingelig.“ – Jan +++ Olli macht Ketchup und viele Zwiebeln in die Frikadellen, Jan etwas Knoblauch und Tomatenmark. +++ Bis Ende Zwanzig trank Olli nur Soft Drinks und Säfte und kein Wasser. +++ Bei „Party-Hopping mit Su“ geht es heute um das „Luna“ in Kiel. +++ Olli erwähnt seinen Besuch bei Visa Vie im Jahr 2015 in der Sendung „Zum Goldenen V“. [YouTube]  +++ Song (Olli): Bohren & Der Club of Gore – Im Rausch +++ Song (Jan): Richard Cheese – People equals shit [YouTube] & The Smiths – Heaven knows I’m miserable now [YouTube] +++ Ollis neue Platte erschein im Mai 2019. +++ Herr Schulz erzählt zu seinem Verhältnis zu Coldplay und deren Dokufilm „A head full of streams*“. +++ Olli und Jan möchten lieber Fiktives schreiben als ihre Autobiographie. +++ Man erwähnt kurz Jochen Distelmeyer [Wiki]. +++ Jan und Olli sind große Anhänger des Teamworkgedankens. Auch in der Kunst. +++ Olli liest sich manchmal Rezensionen bei Serienjunkies durch. +++ Jan zitiert Jan Delay: „(…) Aber hast du kein Gewissen, (…) Ja, dann kannst du dich verpissen!“ [Youtube]  +++ Man erwähnt das Munziger-Archiv [Wiki]. +++ Man spricht über den neuen Queen-Film „Bohemian Rhapsody [Wiki]“. +++ Jan hatte Ärger mit ner Bäckereifachverkäuferin. +++ Foto:
Daniel Abadia via Unsplash.

Sendung vom 04.11.2018 – Naked Attraction (Episode 106)

Kein Intro heute. +++ Man zeichnet die Sendung zusammen in Hamburg auf. +++ Jan hatte sich einst an einer Schauspielschule in Hamburg beworben. +++ Man spricht über die Kanzlerinnendämmerung [FAZ]. +++ Jan erwähnt, daß Friedrich Merz 1,98m groß ist. +++ Olli hat Angst davor, daß Jan was mit seiner Mutter anfängt. +++ Olli war zu Gast bei Luke Mockridge. Olli findet ihn aber privat lustiger. +++ Jan war bei DAS! auf dem großen Sofa. +++ Jan spricht über seine Lieblingskritik aus der Welt mit dem Titel „Peinlich, peinlicher, Böhmermann“. +++ Jan erwähnt diesen Tweet:

+++ „Die meisten benutzen Instagram falsch.“ – Olli +++ „Instagram ist für Leute, die nicht hart genug für Twitter sind.“ – Jan +++ „Twitter ist wie ein Lifestream aus anderer Leute Gehirne.“ – Jan +++ Jan hat Angst, daß Twitter mal abgestellt wird und plant angeblich deshalb ein Buchprojekt. +++ Man spricht über Voxxclub [Wiki] und Floran Silbereisens Band Klubbb3 [Wiki]. +++ Song (Olli): Bosse – Wanderer +++ Song (Jan): Blumfeld – In der Wirklichkeit [Youtube] Man schwärmt von Blumfeld, die wohl in Originalbesetzung eine neue Platte aufnehmen. +++ Olli möchte mit dem Rauchen aufhören. +++ Olli empfiehlt das neue Buch von Marko Göllner „Oma Martha & ich*“ und das Hörspiel „Goldagengården*“  . +++ Man spricht nochmal über Stefan Raabs Live-Show [Stern]. +++  +++ Olli erzählt von der WDR-Doku „Roland Kaiser – vom Findelkind zum Superstar“.  +++ Lt. Olli ist Till Lindemann großer Roland Kaiser-Fan [SZ]. +++ “Carsten Maschmeyer darf man nicht vermenschlichen.“ – Jan +++

Jan war kurz in New York und schon wieder in “Hamilton” [Wiki].  +++ Song (Jan): Leslie Odom Jr. – Washington on your side [Youtube] +++ Song (Olli): Baxter Dury – Walk away [Youtube] +++ Man spielt ein Jens Spahn-Werbevideo. Ich glaube, es war das hier. [Youtube]  +++ Jan erwähnt, daß Friedrich Merz den Ludwig-Erhard-Preis wegen Roland Tichy abgelehnt hat [SpOn]. +++ Jan nimmt Stellung zu den lächerlichen Antisemitismusvorwürfen [SZ].  +++ Jan hat empfiehlt noch einmal das Buch „Desintegriert Euch„*. +++ Die Stolpersteine und München werden erwähnt [Welt]. +++ Olli hat seinen Zeh beim Charity-Fußball ruiniert. +++ Song (Jan): Blumfeld – Der Sturm [Youtube] & Blumfeld – Jenseits von Jedem [Youtube] +++ Rainer Sass [Wiki] hat für Jan Grünkohl gekocht. +++ Song (Olli): K.I.Z. – Ich bin Adolf Hitler [Youtube] +++ Song (Jan): Ronan Keating – Life is a Rollercoaster [Youtube] +++ Foto: Velizar Ivanov via Unsplash.

Sendung vom 28.10.2018: Leben und Wohnen (Episode 105)

Intro: Opa und sein Traumland +++ Die Jungs und Sue geben uns ein Einblick auf eine „Fest und Flauschig Spotify-Morning-Show“. +++ Jan phantasiert über ein Bulthaup-Küche mit Teppanyaki-Platte [Wiki] in seiner „Berliner Wohnung“. +++ Jan erwähnt Feine Sahne Fischfilet und die Bauhausabsage. [SpOn] ++++ „Wenn Du zu oft umziehst: Deine Seele reist ja nicht hinterher!“ – Olli +++ „Es wird Zeit, sich auf die zweite Hälfte des Lebens vorzubereiten.“ – Olli +++ Dank Olli gibt es jetzt die neue Rubrik „ESOTIME“ mit dem Medium Madame Su. +++ „Sarah und Kuttner und ich: Das ist als wenn man Zwei-Kompenentenkleber miteinander vermischt.“ – Jan +++ „Ich habe meinen Frieden gemacht mit Sarah Kuttner.“ – Olli +++ „Ich bin ein Wasserkind. In allen Aggregatzuständen!“ – Jan +++ Olli ist genau 6 Tage jünger als Trettmann [Wiki; und nicht 6 Tage älter, wie Olli behauptetet]. +++ „Das Werk eines verkanten Genies ist immer dann am besten, wenn man es nicht hinterfragt oder mit zu viel Aufmerksamkeit belästigt.“ – Jan +++ Song (Olli): KitschKrieg feat. Trettmann: Standard [Youtube] +++ Song (Jan): Madness – Our House [Youtube] +++ Song (Su): Killers – Run for cover [Youtube] +++ Jan hat neulich die Mutter von Jonathan Meese [Wiki] gesehen. +++ Olli empfiehlt das Hörbuch „Udo“ von Udo Lindenberg auf Spotify. +++Olli ist begeistert vom größten Kürbis der Welt gezüchtet. +++ Jan erwähnt das absurde Video von einem Überfall auf einen Geldtransporter [SpOn] in Berlin.  +++ „Das ist eine Sendung von Freunden für Freunde.“ – Olli +++ Su betreut auch den Talkomat aus Spotify. +++ Die großen 5 „Obst-, Gemüse- und Nusssorten, die man gerne vergrössern würde“. +++ Jan fragt „Darf man geschlossene Pistazien öffnen und essen?“. Die Antwort findet man hier. +++ Jan erklärt, wann Ananas reif sind.  +++Jans Turbo Chef ist kaputt. +++ „In einer besseren Welt wären Pinienkerne so groß wie Kartoffeln!“ -Olli +++ Anscheinend wissen wenige Menschen wie eine Rosenkohlpflanze [Wiki] aussehen. Jan mußte dafür bis NYC fliegen. +++ Mitten in der Sendung finden die Jungs raus, daß „Bescheidene Instanzen“ vielleicht der bessere Folgentitel gewesen wäre. +++ „Die Avocado ist ein lamer f*ck!“ – Olli +++ „Kulinarisch bin ich AfD-Style.“ – Jan +++ Man erwähnt Jutta Ditfurth [Wiki]. +++ Foto: Roberto Nickson via Unsplash.

Sendung vom 21.10.2018: Whiskey und Chips (Episode 104)

Intro: Eine weitere Variation von Diana Herold zum 3. Oktober [Instagram] +++ Olli hatte Geburtstag und in den Hansa-Studios [Wiki] Herbert Grönemeyer getroffen. +++ „Komplettes Raucherverbot in Gebäuden finde ich nicht mehr zeitgemäß.“ – Olli +++ Herbert Grönemeyer singt auf Türkich mit nem kurdischer Akzent und hat das aktuelle Zeitmagazin herausgegeben +++ Man erwähnt „Young Böhmermann“. +++ „Olli erdet.“ – Jan +++ Bastian Schweinsteiger macht Werbung für Spielhallen. +++ Olli beschreibt wie Testimonials [Wiki] funktionieren. +++ Der Preis für Popkultur wurde vergeben und die Spex wird eingestellt. +++ „So wie mir eine Frauenzeitschrift das Gefühl gibt, daß ich zu dick bin, gab mir die Spex immer das Gefühl, daß ich dumm bin und zu wenig B-Seiten gehört habe.“ – Sophie Passmann, zitiert nach Olli Schulz +++ „Linus Volkmann [Wiki] ist ein Original. Genau wie von den Stephan Weidner [Wiki] von den Onkelz.“ – Olli +++ Olli träumt von einer eigenen Musiksendung. +++ Jan spricht über den Fall Khashoggi [SpOn]. +++ Song (Jan): Herbert Grönemeyer – Doppelherz [YouTube] +++ Song (Olli): Tom Waits – I never talk to strangers [YouTube] +++ Man erwähnt Bushidos Praktikum im Bundestag [Tagesspiegel]. +++ Jan erfindet die Mikrowelle mit eingebauter Zeitmaschine. Olli vermißt die „Heiße Hexe“ [Wiki]. +++ Die Jungs spinnen mal wieder über Jans Instagramfreundin. +++ Bei „Party-Hopping mit Su“ geht es heute um die „Schildkröte“ in Braunsbedra. +++ „Ich sag es Dir ganz ehrlich. Dieses hetrosexuelle Ding, ich habe es wirklich jahrelang versucht. Ich mache das jetzt nicht mehr lange.“ – Jan +++ Man liest den Lebenslauf von Dr. Thomas Schäfer vor. +++ Die Herren erwähnen noch mal Kollegah-Buch „Das ist Alpha!*“. +++ Man spricht über den neuen Auftritt von Louis C.K. im Comedy Cellar [NYT] und Sigi Maurer [Die Welt]. +++ Es wird über die Vertriebswege von „I Love You, Daddy“ [Wiki] und aktueller Musik besprochen. +++ Song [Olli]: Supertramp – Logical Song +++ Olli hat die richtige Seite gefunden für all diejenigen gefunden, die sich Fragen, wie sich Meerjungfrauen fortpflanzen. +++ „Halloween, ein Sche*ßfest“ – Jan +++ Herr Böhmermann hat sich mit der Polizei Dortmund angelegt. Und jetzt gibt es Kartoffeln für alle. [SpOn] +++ Olli erwähnt die alte Krischbaumwerbung der Allianz [YouTube]. +++ Tim Mälzer war bei der 100sten Sendung in der Sporthalle. ++++ „Es tut mir leid, daß wir so sind.“ – Olli +++ Foto: SBSTNC via Unsplash.

Sendung vom 14.10.2018: Milestones (Episode 103)

Intro: Diana Herold zum 3. Oktober [Instagram] +++ Man erwähnt Ted Herold [Wiki], Radio Doria und die Bullyparade [Wiki; kann man hier* kaufen und ansehen]. +++ „Hat ein bißchen gekratzt, wie so ein Wollpullover, die Sendung in der letzten Woche.“ – Jan +++ Olli war zu Gast bei „Radio Barbara“. [Richtig wäre Barbaradio gewesen; SZ]   +++ Der Comedypreis wurde vergeben. [RTL]  Jan mochte angeblich die „Kill your darlings“- Nummer mit Larissa Rieß, Olli nicht. Man lobt aber gemeinsam die Dankesrede von Christian Ulmen. +++ „Let’s agree to disagree, when it comes to comedy.“ – Jan +++Herr Böhmermann empfiehlt einen Artikel der HAZ, der hinter die Kulissen des Preises blickt. +++ Man spricht über Pilzgate und Bodo Ramelow. +++ „Tu nicht so als würdest Du Dich interessieren!“ – Jan +++ Olli gibt Jan Tourtipps. +++ Jan schwärmt von einem Imbiss mit frittierten Hähnchen in Bielefeld. +++ „Saarbrücken ist übel.“ – Olli +++ „Die Lyoner ist sowas wie die Rumkugel des Fleisches.“ – Olli +++ Jan grüßt den unbekannten Bundeswehrsoldaten, wünscht sich aber eine europäische Armee. +++ Song (Olli): Sophie Solomon – Miditation on Dvorak’s Slavonik Fantasy [YouTube] +++ Song (Jan): Chilly Gonzales – Kopfkino +++ Man spricht über den Hambacher Forst und das „Böhmi schweigt?! Pah! Hambi bleibt!“- Plakat in Köln. +++ „Man kann nicht bei jedem Sch*iß dabei sein.“ – Jan +++ Olli hat höchstwahrscheinlich diese Doku über den RWE-Sicherheitsdienst gesehen. +++  Olli ist „Der Paketeengel von Wilmersdorf“. +++ Man diskutiert die Umstände der Abschiebung von Bin Ladens mutmaßlicher Ex-Leibwächter [Spon] und den Disput zwichen Legislative und Execkutive in diesem und ähnlich gelagerten Fällen, sowie um Kristina Hänel und den Paragraphen §219a [LTO]. +++ Olli erwähnt die Initiative „Fishlove„. +++ Bei „Party-Hopping mit Su“ geht es heute um das Quasimodo in Pirmasens. +++ Tina Turner besitzt im Kölner Uni-Center [Wiki] angeblich noch eine Wohnung. +++ „So muß sich Harald Schmidt gefühlt haben, als Stefan Raab kam.“ – Jan +++ Olli will eine Netflixserie über Wacken und „Bauer Olaf“ machen. +++ Jan lästert über den „späten“ Harld Schmidt. Olli sieht Parallelen zu Thomas Gottschalk. +++

Wenn wir Glück haben, werden wir nicht so verbittert.“ – Olli +++ Kanye West war bei Donald Trump zu Gast. [SpOn]  +++ Jan hat jetzt doch wieder ein iPhone X*. +++ Stefan Raab hat eine Live-Show in Köln.  +++ Song (Olli): Bill Callahan – Jim Chain +++ Jan empfiehlt die Serie „Operation Finale“ und zum dritten Mal die Fritz-Bauer-Biografie von Ronen Steinke . +++ Foto: Icons8 team via Unsplash.

Sendung vom 07.10.2018: Die Sekte (Episode 102)

Intro: Michelle Hunziker [RTL] +++ Jan erwähnt die Timm Thaler – Serie* mit Tommi Ohrner [Wiki] und Olli das Bushido-Interview im Stern. +++ „Ich will die Meinung der Hörer gar nicht wissen!“ – Olli +++ Jan verliest eine kritische Hörerinnenzuschrift zur Jubiläumssendung. +++ „Wir sind hier nicht die basisdemokratischen Volksentertainer!“ – Jan +++ Jan war in Sachsen und hat dort eine Sendung gemacht, die WELT war nicht begeistert. +++ Thomas Gottschalk will angeblich irgendwann noch mal „Wetten dass“ machen [Promiflash]. +++ Olli versucht sich mit einem Diss gegen Giulia Becker [SZ]. Ihm ist wohl der Text über „Norddeutsche Männer“ sauer aufgestossen +++ Graciano Rocchigiani ist tot. [taz] +++ Jan war versehentlich in Köln bei IKEA und in der Motorworld mit der Michael Schumacher-Dauerausstellung. +++ Es wird mal wieder die Biographie von Fritz Bauer* erwähnt. +++ Song (Jan): Pjotr Iljitsch Tschaikowski – Sinfonie Nr. 6 [YouTube] +++ Song (Olli): Olli Schulz – Ein wunderbaren guten Morgen +++ Ollis neue Geschäftsidee heißt „Afterlife Selfies“. +++ Jan war auf einer Pegida-Demo und war überrascht über die Banalität der Dummheit und Hetze. +++ Jan erzählt von der Erinnerungskultur in Dresden:

+++ Man erwähnt die Fälle John Demjanjuk und Jakiw Palij [Wiki]. +++ Jan erzählt über Trettmann [YouTube] und die „Wunden“ der Wiedervereinigung. +++ Bei „Partyhopping mit Su“ geht es heute um das M-Pire in Jena. +++ Olli hat ne Schwäche für Krystle Carrington [Wiki]. +++ Die Jungs loben „Feist und fleischig“ auf Instagram. +++ Jan und Olli freuen sich darüber, daß Herbert Grönemeyer auf Spotify ist. Und „Die Ärzte“ kommen auch bald. +++ Herr Schulz hat total recht damit, daß die „Bleibt alles anders*“ das beste Grönemeyer-Album ist, aber auch die „Bochum*“ und „Mensch*“ findet er richtig gut. +++ Jan erwähnt die „Seitenhirsch“-Ärzte-Komplettbox. +++ Herbert Grönemeyer – Sekundenglück [YouTube] +++ Herbert Grönemeyer – Männer [YouTube] +++ Olli meint, daß eine Hitplatte vier starke Stücke am Anfang und einen guten Track am Ende braucht. So wie die „Bochum*“ und „Stadtaffe*“ von Peter Fox. +++ Olli durfte eine Laudatio auf Kat Frankie beim Reeperbahnfestival halten und hat sich auf der Veranstaltung mit der Security angelegt. Ollis Rede gibt es bei YouTube. +++Man erwähnt das Kollegah-Interview im Stern. +++ Olli empfiehlt die Amazon-Kritiken zum Kollegah-Buch „Das ist Alpha!„. +++ Jan war auf dem Start-Up-Festival „Bits & Pretzels“ in München [Welt]. +++ Jan und Olli brüllen sich an. 😳 +++ Song (Olli): Feuerherz – Wenn du nicht Stopp sagst [YouTube; Shame on you Mr. Schulz, daß ich so einen Sch*iß verlinken muß!] +++ Charles Aznavour – Als es mir beschissen ging [YouTube] +++ Charles Aznavour ist gestorben. [tagesspiegel] +++ „Hört auf, mir Tiervideos zu schicken!“ – Olli +++ Otto ist das Bundesverdienstkreuz runtergefallen. +++ Jan empfiehlt die Serie „The Marvelous Mrs. Maisel*“. +++ Foto: Hakan Nural via Unsplash. [YouTube].